Sturmtief knickt zahlreiche Bäume in Delmenhorst um – Mehrere Autos beschädigt

13. 09. 2017 um 16:08:28 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Der Sturm “Sebastian” hielt heute die Einsatzkräfte in Delmenhorst auf Trab. Vor allem umgestürzte Bäume, die Straßen blockierten, und beschädigte Laternen und Ampeln waren zu beklagen.
 
In Stadtgebiet wurden gleich an fünf Stellen geparkte Autos von Bäumen oder herabstürzenden Ästen beschädigt. Am Vormittag traf es zwei Wagen in der Straße Am Wollepark. Dort kippte ein Baum durch den Bauzaun an den Abbruchhäusern 1 bis 5 und traf ein Auto am Heck und ein anderes komplett. Ein Firmenparkplatz gegenüber dem öffentlichen Parkplatz Am Knick wurde ebenfalls durch einen Baum blockiert. Hier traf es einen PKW.
 

Zahlreichen Schäden am Nachmittag

Am frühen Nachmittag folgten gleich zwei PKW im Burggrafendamm. Auch in der Gerhart-Hauptmann-Straße traf es ein Fahrzeug. Am späten Nachmittag erwischte es ein weiteres Auto in der Schwabenstraße. Zeitweise wurden die Bremer Straße, der Heidkruger Weg, die Friesenstraße, die Nordenhamer Straße und die Stedinger Straße durch umgestürzte blockiert. Im Riedeweg kippte eine Straßenlaterne auf die Fahrbahn.
 
Aus Sicherheitsgründen sagten das Max-Plank-Gymnasium und das Willmsgymnasium den Unterricht nach der sechsten Stunde ab. Auch der Zugverkehr über Delmenhorst musste am Nachmittag eingestellt werden. Verletzt wurde bisher aber niemand.
 
Foto von Nonstop News: In der Straße Am Wollepark fiel ein Baum durch den Bauzaun um die Abbruchhäuser 1 bis 5 auf ein Auto.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung