Stars for Kids erreicht Spendensumme von 20.000 Euro – Kindermittagstisch für ein Jahr gesichert

17. 12. 2013 um 19:07:55 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

20.000 Euro hat der Verein Stars for Kids sammeln wollen, um den Kindermittagstisch in sieben städtischen Jugendhäusern wiederaufleben zu lassen. Heute wurde das Spendengeld bei der Volksbank Delmenhorst ausgezählt: Insgesamt 20.005,47 Euro sind bisher zusammengekommen. Nun ist der Mittagstisch für ein Jahr gesichert.

Werbung
Werbung

Innerhalb von gerade einmal sechs Wochen hat es der neu gegründete gemeinnützige Verein Stars for Kids geschafft, über 20.000 Euro zu sammeln. Damit ist es dem Verein gelungen, die Summe zu sammeln, die benötigt wird, um in sieben Jugendhäusern ein Jahr lang einen warmen Mittagstisch für Kinder und Jugendliche anbieten zu können. Dieser war aus Kostengründen in der Vergangenheit eingestellt worden. Ab dem kommenden Quartal kann der Mittagstisch nun wieder angeboten werden.
 

Großer Zusammenhalt in der Stadt

Ermöglicht hat den Erfolg ein großer Zusammenhalt innerhalb der Stadt. Etliche Firmen, Privatleute, die Innenstadtkaufleute und auch Prominente haben sich eingebracht, um dem Verein zu helfen. Heute brachten Britta Burke und Pressesprecher Thomas Breuer noch einmal ihre Freude über die breite Unterstützung zum Ausdruck. „Sogar das Finanzamt hat uns unterstützt“, freut sich die Vereinsvorsitzende Britta Burke. In gerade einmal sechs Stunden hat die Behörde dem Verein die Gemeinnützigkeit zuerkannt. Der Dank gilt neben den Spendern auch den zahlreichen Helfern, die sich eingebracht haben, um den Erfolg zu ermöglichen. Neben den Geldspenden waren zahlreihe Hände nötig, um den Losverkauf auf dem Weihnachtsmarkt, den Kuchenverkauf, die Konzerte am Sonntag und viele weitere Aktionen zu organisieren.
 

Seriöse Buchhaltung

Anfang der vergangenen Woche hatte der Verein bereits über 10.000 Euro Spendengelder gesammelt, nach dem „Stars for Kids“-Benefiztag am Sonntag in der Markthalle waren die 20.000 Euro geknackt. Gründe zu zweifeln, dass das Geld auch tatsächlich da ankommt, wo es hinsoll, gibt es nicht. Das Geld, das in verplombten Spendendosen gesammelt wurde, liegt auf einem Treuhandkonto, kontrolliert von der Rechtsanwaltskanzlei Seiter, Vereinsschatzmeisterin ist Volksbank-Mitarbeiterin Nicole Schatke.
 

Im nächsten Jahr geht es weiter

Nun heißt es für den Verein, der inzwischen 48 Mitglieder zählt, kurz verschnaufen, im kommenden Jahr soll es erneut eine Benefiz-Musik-Veranstaltung geben, um weitere Projekte für Kinder zu unterstützen. Da nicht alle Tombola-Gewinne gewonnen wurden, kommen sie bei einer späteren Verlosung erneut zum Einsatz. Apropos: Wer noch Tombola-Lose mit Gewinn-Nummer hat: Sie können noch knapp 14 Tage lang bei Intersport Sporthof in der Langen Straße abgeholt werden.
 


Foto: Sie freuen sich über den Erfolg:
die Vereinsmitglieder Tanja Berger, Thomas Breuer, Britta Burke mit Max, dem Sohn von Jessica Knickmeier, Sabine Wachendorf, Jessica Knickmeier und Michael Niemand.


 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung