Polizei Bremen warnt vor neuem Trick von Immobilien-Betrügern

25. 03. 2014 um 12:01:36 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Die Polizei Bremen warnt aktuell vor einer Betrugsmasche, die Betrüger in Bremen anwenden um an das Geld von Interessenten zu kommen, die sich eine Wohnung kaufen wollen.

Werbung
Der Trick geht so: In einschlägigen Immobilien-Foren stellen Betrüger Bilder und Daten von Wohnungen ein, die ihnen nicht gehören. Die Täter geben vor, Anbieter der Wohnungen zu sein und melden sich auf Kontaktanfragen per Mail bei den potentiellen Käufern. In allen bisher bekannt gewordenen Fällen sind die Antworten in englischer Sprache verfasst, dabei wird vorgegeben, der Anbieter sei ein Rechtsanwalt aus London.
 

Gebühr für angeblichen Schlüssel

Für eine weitere Kontaktaufnahme oder als Kaution für einen angeblich hinterlegten Schlüssel wird dann eine Gebühr verlangt. Da der Zinssatz für Immobiliendarlehn zurzeit recht günstig ist, besteht laut Angaben seriöser Makler erhöhtes Kaufinteresse.
 

Keinesfalls vorab zahlen

Sollte bereits eine Kontaktaufnahme erfolgt sein, rät die Bremer Polizei dringend von der Beantwortung und weitergehender Verhandlungen mit den englischen “Rechtsanwälten” abgeraten. Auf keinen Fall sollten vorab Zahlungen erfolgen. Seriöse Anbieter beantworten auch telefonische Anfragen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung