LKW-Fahrer übersieht Stauende auf A1 – Fahrer stirbt im Führerhaus – Feuerwehrsprecher erklärt Situation [Video]

06. 04. 2018 um 09:42:11 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Heute morgen, 6. April, kam es gegen 8:05 Uhr zu einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 zwischen der Anschlusstelle Groß Ippener und dem Autoahndreieck Stuhr in Fahrtrichtung Bremen. Der Fahrer eines Sattelzuges übersah das durch die Baustelle bedingte Stauende und fuhr nahezu ungebremst auf einen LKW auf. Der Aufprall war so stark, dass insgesamt vier weitere LKW aufeinander geschoben wurden. Der Unfallfahrer konnte von den Rettungskräften nur noch tot geborgen werden.

Nach Angaben der Polizei gibt es keine Hinweise darauf, dass der Fahrer das Stauende wahrgenommen hat. Ob womöglich die tiefstehende Sonne eine Rolle gespielt hat, ist Teil der polizeilichen Ermittlungen. Auf das Stauende wird unter anderem mit einer Stauwarnanlage aufmerksam gemacht.

Schaden im sechsstelligen Bereich

Mit vermutlich leichten Verletzungen kam nach Angaben der Polizei ein weiterer Fahrer eines Sattelzuges ins Krankenhaus. Es entstand ein hoher Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Neben der Polizei waren die Feuerwehren Harpstedt, Groß Mackenstedt sowie Groß Ippener mit insgesamt 44 Leuten im Einsatz.

Vollsperrung bis in den Nachmittag

Derzeit (Stand 11.22 Uhr) ist eine Vollsperrung ab Wildeshausen Nord in Richtung Hamburg eingerichtet. Die Auffahrt Groß Ippener ist ebenfalls in Fahrtrichtung Hamburg gesperrt. Derzeit laufen die Aufräumarbeiten, so dass die Sperrung voraussichtlich noch bis in den Nachmittag aufrecht erhalten wird.

 
Der Artikel wurde zuletzt um 15.15 Uhr aktualisiert.
 
Bild oben :NonstopNews
 
 
 
Video:

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare