Lisa Feller im Interview

01. 02. 2017 um 13:29:35 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Lisa Feller, Komediantin, MTS, Plakatshooting, Koeln, Studio, 05.10.2016, by Stephan Pick

Am 24. Februar kommt die Comedian Lisa Feller in die Divarena. Dort wird sie ihr neues Programm “Der Nächste, bitte!” vorstellen. Delmenews gab sie heute schon ein Interview.
 
Lisa, woher holst du die Inspiration für deine Programme?
LF: Aus dem Leben. Wenn man mit offenen Augen durchs Leben läuft, findet man genug Inspiration.
 
Du machst viele Witze über das vermeintlich schwache Geschlecht. Warum eigentlich?
LF: Das ist einfach so das Thema. Worüber redet man mit seinen Mädels? Über Männer. Ich denke, auch Männer reden untereinander über Frauen.
 
Hast du Angst, dass dir die Themen für Männerwitze irgendwann ausgehen?
LF: Ich mache ja in dem Sinne keine Männerwitze. Ich frage mich nur: Warum suchen sich Männlein und Weiblein gegenseitig, wenn sie zusammen doch oft unglücklich sind?
 
Eins deiner Kinder ist Vegetarier. Daher isst du kein Fleisch mehr. Wie sehr beeinflussen deine beiden Kinder sonst noch dein Programm?
LF: Sehr. Die sind ja auch der größte Teil meines Lebens. Mein Leben richtet sich viel nach ihnen aus. Allein das die beiden nachts durchschlafen, beschäftigt mich immer sehr.
 
Was war das verrückteste Erlebnis bei einem deiner bisherigen Auftritte?
LF: Man erlebt immer wieder überraschende Sachen. Comedian ist auch nur ein Beruf: Man kommt irgendwo hin, spielt sein Programm und fährt wieder nach Hause. Aber man trifft auch viele nette Leute.
 
Es gibt ja die Sängerin Linda Feller, deren Namen deinem sehr ähnelt. Wirst du oft mit ihr verwechselt?
LF: Ab und zu. Dann singe ich meine größten Hits und alle sind glücklich. Nein, wenn die Leute mich sehen, erkennen sie mich. Aber bei meiner letzten Show hat der Tontechniker den Ton auf Musik getrimmt.
 
Du hast ja Grundschullehramt in Münster studiert. Hättest du nicht gleich zur Bundeswehr gehen können? Wäre das nicht stressfreier gewesen?
LF: Ich hab ja nur die Theorie studiert. Kinder find ich super. Nervig sind die Eltern. Bei denen klaffen der Wunsch nach sehr guten Noten und der Wirklichkeit oft auseinander.
 
Hilft dir das Studienwissen bei der Kindererziehung?
LF: Ich glaub nicht. Jede Mama hat ein Gen in sich, dass ihr sagt, was das Beste für ihre Kinder ist. Man muss nicht alle Ratgeber zur Erziehung gelesen haben.
 
Du bist ja auch Improvisations-Schauspielerin. Was reizt dich daran?
LF: Ich brauche mir keinen Text zu merken. Außerdem weiß ich nie, was im nächsten Moment passiert. Wenn ich nicht weiterweiß, unterstützen mich die Teamkollegen auf der Bühne.
 
Welche Beziehung hast du zu Delmenhorst?
LF: Früher bin ich schon in Bachmanns Comedy Corner aufgetreten. Und danach in der Divarena. Delmenhorst ist mit die häufigste Stadt, wo ich aufgetreten bin. Ich fühl mich in der Divarena sehr wohl.
 
Tickets gibt es bei der Divarena: Lisa Feller in der Divarena
 
Pressefoto von Stephan Pick: Im Februar besucht Lisa Feller die Divarena mit ihrem neuen Programm.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare