Böschungsbrände führten zur Sperrung aller Gleise des Bahnhofs

08. 07. 2013 um 11:01:02 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Am Sonntagnachmittag mussten vorübergehend alle Gleise des Delmenhorster Bahnhofs gesperrt werden. Grund waren Brände am Bahnkörper.

Aufgrund mehrerer Böschungsbrände mussten am Sonntagnachmittag vorübergehend alle Gleise des Bahnhofs Delmenhorst gesperrt werden. Gleich an drei Stellen der Bahnstrecke im Stadtgebiet entfachten sich Brände am Bahnkörper, wie die Bundespolizei mitteilt.

Betroffen waren die Streckenabschnitte im Bereich Weberstraße, Nordwollestraße und Heidkruger Weg. Die Berufsfeuerwehr Delmenhorst war mit 5 Fahrzeugen und die Freiwillige Feuerwehr Hasbergen mit 2 Fahrzeugen im Einsatz um die Feuer zu löschen. Zudem befanden sich die Polizei Delmenhorst, die Bundespolizei Oldenburg und ein Notfallmanager der Deutschen Bahn AG vor Ort.
 

Schleifzug möglicherweise Ursache

Möglicherweise hat ein sogenannter Schleifzug die Brände verursacht. Ein Schleifzug behebt Probleme mit Oberflächenfehlern auf Bahnschienen. Dabei kann es zu Funkenflug kommen.

Aufgrund der Feuer und der Löscharbeiten musste den Bahnverkehr von 17:25 Uhr bis 18:28 Uhr eingestellt werden.
6 Züge fielen teilweise aus. 10 Züge erhielten zusammen 240 Minuten Verspätung.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare