Becerra neuer Vorsitzender der UAD

14. 02. 2017 um 15:00:34 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Die Partei der Unabhängigen Delmenhorster (UAD) hat einen neuen Vorsitzenden: Pedro Benjamin Becerra. Er wurde auf einer vorgezogenen Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Damit löst Becerra seinen Vorgänger Günther Schenk ab.
“Ich bin vorgeschlagen worden”, sagte Becerra. Diesen Vorschlag hatten er und die Mitgliederversammlung angenommen. Damit vollzieht die Partei einen Generationenwechsel. Der soll dabei helfen, künftig wieder mehr Resonanz von den Bürgern zu bekommen. “Grundsätzlich ist das so, dass wir das Ziel bei der letzten Kommunalwahl verfehlt haben. Wir wollen jetzt mehr Bürger ansprechen.” Dabei setzt die UAD vor allem auf die Themen Finanzen, Bauen und Bildung.
 

Vorsitzender der Partei und der Gemeinde

In der Delmenhorster Politik ist Becerra kein Unbekannter. Zum einen ist er durch seine fünfjährige Tätigkeit im Rat mit den politischen Begebenheiten vertraut. Zum andern repräsentiert er als Vorsitzender seit 20 Jahren die jüdische Gemeinde. So hatte er letztes Jahr darum gebeten, die Gedenkveranstaltung für die Opfer der Reichspogromnacht am 9. November aus dem Rathaus auf den Platz davor zu verlegen, um die rechtspopulistische AfD auszuschließen (Gedenken an Reichsprogromnacht).
 
Archivfoto: Pedro Becerra (Mitte) ist neuer Vorsitzender der UAD. Hier bei der Chanukka-Feier letzten Dezember mit Oberbürgermeister Axel Jahnz (rechts) und Rabbiner Tobias Jona Simon (links).
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung