Unfall mit vier LKW auf A1 bei Bremen – Drei Fahrer schwer verletzt

24. 07. 2017 um 09:12:43 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Heute, 24. Juli, kam es gegen 9 Uhr auf der A1 nahe der Anschlussstelle Bremen-Arsten zu einem schweren Unfall mit vier LKW. Dabei wurden drei Fahrer schwer verletzt.
 
Vor der Baustelle Brinkum hatte sich ein Stau gebildet. Dies übersah ein LKW-Fahrer, der ungebremst auf einen am Stauende stehenden Kollegen auffuhr. Durch die Wucht wurde der andere LKW auf einen weiteren Laster und dieser wiederum auf einen vierten geschoben.
 
 

Rettungshubschrauber im Einsatz

Während einer der Fahrer unverletzt blieb, wurden zwei in ihren Führerhäusern eingeklemmt und schwer verletzt. Ein weiterer Fahrer erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog den Notarzt direkt zur Unfallstelle, drei Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser.
 

Hoher Sachschaden

Der durch die Massen-Karambolage entstandene Sachschaden soll mehrere hunderttausend Euro betragen. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Osnabrück gesperrt werden. Der Verkehr wird einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Dies führte zeitweise zu einem kilometerlangen Stau. Dafür gab es keine Probleme mit der Rettungsgasse. Gaffern nahmen die Rettungskräfte durch Sichtschutzwände rund um die Unfallstelle die Motivation, zuzuschauen.
 
Foto von Nonstop News: Bei einem LKW-Unfall auf der A1 wurden heute Morgen vier LKW stark beschädigt und zwei Fahrer schwer verletzt.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare