Toyota prallt auf Autobahnabfahrt – Wohnmobil rammt im Rückstau Auto

10. 07. 2017 um 08:27:35 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Zu gleich zwei Unfällen kam es gestern, 9. Juli, auf der A 28 bei Delmenhorst-Hasport gegen 17.30 Uhr. Dabei wurden insgesamt fünf Personen leicht verletzt.
 
Zunächst wollte ein Toyota-Fahrer die Abfahrt Delmenhorst-Hasport nehmen. Dabei verschätzte sich der Fahrer offenbar und prallte in jene Leitplanke, die Autobahn und Abfahrt voneinander trennt. Anschließend wurde der Wagen auf die Fahrbahn der Abfahrt geschleudert, wo er quer zur Fahrtrichtung zum Stehen kam. Ersthelfer kümmerten sich vorbildlich um den Fahrer und seine beiden Beifahrer, die durch den Unfall leicht verletzt wurden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 12.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden
 

Gaffer verursachen Rückstau

Durch den Unfall bildete sich auf der Autobahn ein Rückstau, weil viele Fahrer einen Blick auf den Unfall werfen wollten. Dazu bremsten sie ab, was den Stau zur Folge hatte. Dadurch wurde eine Autofahrerin gezwungen, anzuhalten. Ein hinter ihr fahrendes Wohnmobil kam nicht rechtzeitig zum Stehen und krachte ihr ins Heck. Dadurch erlitten die Autofahrerin und die Beifahrerin im Wohnmobil leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 5.000 Euro.
 
Bild von Nonstop News: Durch den Unfall war die Abfahrt Richtung Delmenhorst-Hasport zeitweise blockiert. Am Wagen des Unfallverursachers (rechts) entstand erheblicher Schaden.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare