Neuer Benefiz-Kalender vom Rotary-Club – Bekannte Motive neu aufgenommen

09. 11. 2017 um 13:22:37 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Autohaus Müller Schmidt + Koch GmbH Delmenhorst

Passend zum näherkommenden Neujahr hat der Rotary Club Delmenhorst seinen neuen Benefiz-Kalender für 2018 vorgestellt. Das Besondere: Die Motive sind diesmal aus ungewöhnlicher Nähe aufgenommen. So offenbaren die Bilder selbst an bekannten Wahrzeichen noch überraschende Details.
 
Das Motto des Kalenders lautet “Delmenhorst im Detail”. Dabei wurden die Motive sehr nah herangezoomt abgelichtet. Vertreten sind unter anderem eine Ecke am Rathaus, eine Apparatur in der Nordwolle und das kleine Stadtmodell am Eingang zur Burginsel.
 

Bilder vom Fotoforum 75

Dabei ist nicht nur die extreme Nähe der Aufnahmen ungewöhnlich. Auch das Format in Hochkant fällt aus dem Rahmen. “Trotzdem haben wir die Herausforderung gern angenommen”, sagt Ronald Wendt vom Fotoforum 75. Zusammen mit weiteren Mitgliedern hat er die Motive beigesteuert. Weitere Unterstützung kommt von zahlreichen Geschäftsleuten, darunter Buchhändlerin Sabine Jünemann, die den Kalender im ihrem Geschäft verkauft – obwohl sie daran nichts verdient.
 

Auflage von 700 Stück

Laut Dieder Winkler, der beim Rotary Club das Projekt betreut, ist es bereits der fünfte Jahreskalender. Und der zweite mit Unterstützung vom Fotoforum 75. “Das hat den Nebeneffekt, dass wir nicht unerhebliche Kostenersparnisse haben”, freut sich Winkler. So seien letztes Jahr nach Abzug der Kosten 4.500 Euro übrig geblieben.
 
Die Überschüsse aus dem Projekt investiert der Club in verschiedene Projekte für Kinder und Jugendliche. Dazu gehören die Leseförderung, der internationale Austausch von Schülern und Programme zur Vorbeugung gegen Gewalt und Sucht. Konkret ist geplant, das bisherige Programm mit Ausweisen für die Stadtbibliothek von einer Klasse auf alle Grundschüler in Delmenhorst auszuweiten.
 

Jahnz unter Kalender-Fans

Die Chancen, dass auch dieser Kalender wieder gut angenommen wird, stehen nicht schlecht. Letztes Jahr konnte die gesamte Auflage von 650 Stück verkauft werden. Dieses Jahr wurden 700 gedruckt. Zu den Abnehmern zählt auch Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD): “Der Kalender ist ein Höhepunkt am Jahresende.” Sein Exemplar bezahlt er auch. Auch Jörg Peter vom Kalender-Projektteam hat Abnehmer: “Meine Cousins freuen sich jedes Jahr, wenn ich ihnen einen Delmenhorster Kalender schenke.”
 
Wer einen Kalender zum Preis von 15 Euro bestellten oder eine Vorschau auf die Motive bekommen will, kann die offizielle Kalender-Homepage besuchen.
 
Foto (v.l.): Ronald Wendt vom Fotoforum 75, Jörg Peter vom Kalender-Team, Oberbürgermeister Axel Jahnz, Ernst Schaffarzyk vom Rotary Club Delmenhorst und Dieter Winkler (ebenfalls Kalender-Projektteam) präsentieren einige Motive aus dem neuen Kalender.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare