JHD bietet Patientenvorträge online an – Zwei Ärzte widmen sich der Glutenunverträglichkeit

04. 11. 2020 um 14:45:07 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Trotz der Corona-Krise setzt das Josef-Hospital Delmenhorst (JHD) seine hauseigene Patientenvortragsreihe „Gesund in Delmenhorst“ fort. Statt im Besucher Café (el Diá) können Interessierte mithilfe des Internets von zu Hause aus in Form eines Live-Videos daran teilhaben. Am morgigen Donnerstag, 5. November, steht ab 18 Uhr der Beitrag „Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) – häufiger als Sie denken!“ auf dem Programm.
 
Wegen der Tatsache, dass in Corona-Zeiten keine Veranstaltungen durchgeführt werden können, beschloss das JHD das Angebot seiner Patientenvorträge aufs Internet zu verlegen. Bereits am 24. September erfolgte der erste Online-Vortrag von Dr. Bernd Miele, Chefarzt für Intensivmedizin am JHD, zum Thema „Patientenverfügung im Rahmen der Corona Pandemie.“ Nun steht der zweite Online-Vortrag mit Dr. Klaus Gutberlet, Chefarzt für Innere Medizin am JHD, und Dr. Matthias Viemann, Chefarzt für Kinder- und Jugendmedizin am JHD, bevor.
 

Über Merkmale und Ursachen wird aufgeklärt

Sie werden darauf eingehen, wie häufig eine unentdeckte Zöliakie wirklich auftritt, woran diese zu erkennen ist und wodurch sie ausgelöst werden kann. In der Gegenwart erkranken zunehmend Kinder, aber auch Erwachsene an einer Glutenunverträglichkeit, die auch als Zöliakie bezeichnet wird. Allein im persönlichen Umfeld findet inzwischen praktisch jeder Mensch betroffene Personen.

Entsprechend ist die Angelegenheit zwar für viele Menschen nichts völlig Neues, allerdings wissen sie noch zu wenig darüber. Zöliakie stellt eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut dar, die sich insofern gut behandeln lässt, dass keine Nahrungsmittel verzehrt werden dürfen, in denen Gluten enthalten ist.

Bei Magenbeschwerden und körperlicher Erschöpfung handelt es sich um Anzeichen für eine Erkrankung, die oft vertreten sind. Hinter Gluten steckt ein Stoffgemisch, das sich aus Proteinen zusammensetzt und in unterschiedlichen Getreidesorten vorkommt. Spuren von Getreide gibt es in zahlreichen Lebensmittelprodukten, unter anderem in Fertiggerichten. Nicht selten finden Menschen eine vermutliche Unverträglichkeit selbst heraus.
 

Video kann auch zu einem späteren Zeitpunkt gesehen werden

Es wird dringend dazu geraten, sobald ein Verdacht aufkommt, sich diesen von einem Arzt bestätigen zu lassen. Wer mehr über die Glutenunverträglichkeit erfahren will, kann sich morgen um 18 Uhr über www.jhdel.de/youtube das Live-Video dazu anschauen. Zusätzlich besteht die Chance, mithilfe einer Chat-Funktion Fragen an die Referenten zu richten.

Von den Ärzten werden die Antworten beim Vortrag oder hinterher geliefert. Nach dem Ende des Live-Vortrags wird das Video weiter auf dem Youtube-Kanal des JHD zur Verfügung stehen, sodass alle Interessierten bei Bedarf darauf zugreifen können.
 
Veranstaltung: „Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) – häufiger als Sie denken!“ Dr. Klaus Gutberlet und Dr. Matthias Viemann; Patientenvortragsreihe „Gesund in Delmenhorst“

Zugang: YouTube-Kanal des JHD

Uhrzeit: 18 Uhr

Datum: 5. November
 
Bild: Dr. Klaus Gutberlet (v. l.), Chefarzt für Innere Medizin am JHD, und Dr. Matthias Viemann, Chefarzt für Kinder- und Jugendmedizin am JHD, bringen Donnerstag im Patientenvortrag per Live-Video Glutenunverträglichkeit näher.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare