Drei Menschen bei Hochhausbrand verletzt – Großaufgebot der Feuerwehr im Einsatz

16. 10. 2017 um 07:48:28 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Autohaus Müller Schmidt + Koch GmbH Delmenhorst

Für die Bewohner eines Hochhauses an der Grundigstraße dürfte der gestrige Sonntag, 15. Oktober, lange im Gedächtnis bleiben. Der Grund: Gegen 22 Uhr brach dort ein Feuer aus. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt.
 
Anwohner bemerkten den Brand im Dachstuhl des Hauses und alarmierten die Feuerwehr. Diese evakuierte zusammen mit der Polizei die Bewohner. Da ein Übergreifen des Brandes nicht auszuschließen war, mussten auch die Bewohner von zwei Nachbarhäusern ihre Unterkünfte verlassen. Insgesamt suchten gut 100 Bewohner der Häuser Obdach in der nahen Grundschule Deichhorst. Wann die gut 50 Bewohner des vom Brand betroffenen Hauses in ihre Wohnungen zurückkehren können, ist noch unklar. Drei Bewohner kamen mit Verdacht auf Rausgasvergiftung ins Krankenhaus.
 

Brandursache unklar

Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht zu heute an. Die Feuerwehr setzte 130 Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr Delmenhorst und der Freiwilligen Feuerwehren Delmenhorst und Ganderkesee ein. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Neben dem Dachstuhl sollen auch die Abstellräume der Bewohner im Dachgeschoss und zwei Treppenhäuser beschädigt worden sein. Ermittlungen zur Brandursache sind im Gange.
 
Foto von Nonstop News: Beim Brand eines Hochhauses an der Grundigstraße wurden gestern drei Menschen verletzt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare