Delmenhorst kämpft weiter gegen Hundekot – Neun weitere Belloo-Boxen aufgestellt

20. 07. 2017 um 13:48:39 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Hunde sind die besten Freunde des Menschen – ihre Hinterlassenschaften dagegen weniger. Um das Problem weiter anzugehen, hat die Stadt jetzt neun weitere Boxen für Hundekot-Tüten – sogenannte “Belloo-Boxen” – aufgestellt. Damit gibt es inzwischen 30 Stück der Apparate im Stadtgebiet.
 
Einer der markantesten neuen Standorte dürfte der Bootsverleih in den Graftanlagen sein. Aber auch die Grünflächen an der Delmodstraße, dem Verbindungsweg zwischen Am Wehrhahn und Richtstraße, am Paul-Schipper-Ring, an der Ecke zur Friedrich-Ebert-Allee gegenüber der Städtischen Galerie und des St.-Stephanus-Stiftes am Pestalozziweg wurden mit einem Tütenspender ausgestattet.
 

Wanderweg mit Spender ausgestattet

Ebenso gibt es eine Belloo-Box am Wanderweg an der Welse hinter Kaufland, beim Parkplatz am Tiergarten an der Oldenburger Straße und am Verbindungsweg der Marienburger Straße zur Sonderburger Straße. Dazu kommen die bisherigen Standorte, darunter an der Bogenbrücke an der Burginsel und am Niedersachsendamm.
 

Bei Liegenlassen Verwarngeld von 50 Euro

Besonders jetzt in den Sommermonaten, wenn sich viele Leute draußen aufhalten, kann es passieren, dass Hundekot unangenehm auffällt. Daher wünscht sich die Stadt, dass Hundehalter das Motto “Hundekot gehört in den Müll!” besonders beachten. Ansonsten drohen dem Halter des Tiers nicht nur öffentlicher Unmut über das Liegenlassen, sondern auch 50 Euro an Verwarngeld. Mit den neuen Standorten der Belloo-Boxen soll es noch leichter werden, Hundekot wie vorgeschrieben zu entfernen.
 
Eine Übersicht über alle Belloo-Box-Standorte und eine Übersichtskarte gibt es bei der Stadt.
 
Foto: Der Bootsverleih in der Graft zählt zu den neuen Standorten von Tütenspendern für Hundekot.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare