17-Jähriger baut Unfall mit Auto von Großvater – Firmentor und Wagen beschädigt

20. 11. 2017 um 11:13:52 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Eine schlechte Entscheidung traf diesen Sonntag, 19. November, ein 17-Jähriger, als er den Wagen des Großvaters eines Bekannten nahm und damit einen Unfall verursachte. Der Vorfall ereignete sich gegen 1.30 Uhr in der Nacht in der Pommernstraße.
 
Zunächst kam es zu tumultartigen Szenen in einer Gruppe aus Jugendlichen und Heranwachsenden, weil der 17-Jährige mit dem Wagen des Großvaters eines anderen Gruppenmitglieds wegfahren wollte. Versuche mehrerer Anwesender, den Jungen von der Fahrt abzuhalten, indem sie sich vor das Auto stellten, scheiterten. Als der Junge stark beschleunigte, mussten die Anwesenden aus dem Weg springen. Der Jugendliche fuhr die Friesenstraße entlang und überquerte die Einmündung der Nordenhamer Straße. Dabei durchbrach er das Hoftor der dortigen Recyclingfirma. Auf dem Firmengelände krachte der Wagen schließlich gegen einen Betonpfeiler und blieb schwer beschädigt stehen. Der Junge flüchtete.
 

Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Da der junge Mann das Auto nicht nur ohne Erlaubnis benutzte, sondern außerdem noch betrunken war, Fahrerflucht beging und keinen Führerschein besitzt, leitete die Polizei gleich mehrere Strafverfahren gegen ihn in. Der Schaden am Auto wird auf 6.000 Euro geschätzt.
 
Foto von NonstopNews: Bei dem Unfall entstanden große Schäden am Unfallwagen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare