Zusammenstoß zwischen Pkw und Zug

18. 07. 2014 um 13:45:14 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern wurde das Auto eines jungen Mannes von einem Zug erfasst, als er die Bahngleise überqueren wollte. Zum Glück wurden alle Beteiligten nur leicht verletzt, ein Schock war es für den 24-Jährigen sicher dennoch.
 

Werbung
Am Donnerstag kam es gegen 20 Uhr an einem Bahnübergang in Delmenhorst zu einem Unfall. Ein 24-jähriger Pkw-Fahrer war auf der Straße Am Stadion unterwegs in Richtung Hasporter Damm. An einem eingleisigen, unbeschrankten Bahnübergang fuhr er trotz rotem Blinklicht über die Gleise. Sein Pkw wurde an der rechten Fahrzeugseite von einer Lokomotive erfasst. Der Pkw schleuderte gegen den Pkw eines 70-jährigen Delmenhorsters, der am Bahnübergang wartete. Sein Pkw wurde durch den Aufprall etwa 15 Meter zurückgeschoben. Es befanden sich zwei Kinder (12 und 13 Jahre alt) auf der Rücksitzbank; der junge Fahrer aus Delmenhorst und die Kinder erlitten einen Schock, der 70-Jährige und der 53 Jahre alte Lokführer blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und wegen des Abschleppens der Fahrzeuge musste die Straße für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung