Unfall auf der A 28 – Gespann gerät ins Schleudern – 10.000 Euro Schaden

03. 04. 2014 um 09:19:46 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Wie die Polizei meldet, gab es am gestrigen 2. April einen Unfall auf der A28 mit einem PKW-Gespann. Der Schaden beträgt ca. 10.000 Euro.

Ein 19-jähriger aus dem Landkreis Oldenburg befuhr mit einem Pkw-Anhänger-Gespann gegen 10.40 Uhr den Hauptfahrstreifen der Autobahn 28 in Richtung Bremen. Da der Anhänger falsch beladen war, schaukelte sich dieser in Höhe der Stadt Delmenhorst auf und das Gespann geriet ins Schleudern. Hierbei touchierte der Anhänger den Pkw einer 69-jährigen Frau aus Berlin, die den Überholfahrstreifen befuhr. Nach dem Anprall kam das Gespann entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zum Stehen. Verletzt wurde niemand, allerdings waren Gespann und Pkw nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10.000 EUR.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare