Terre des homes bittet um Buchspenden

30. 03. 2017 um 12:57:50 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Die Ortsgruppe Delmenhorst-Ganderkesee des Vereins terre des homes bittet um Buchspenden. Diese sind für den Bücherbasar gedacht, der am 8. und 9. April in der regioVHS in Ganderkesee stattfindet. Mit den Erlösen aus den Buchverkäufen während des Basars werden Bildungsprojekte finanziert.
 
Damit greift die Gruppe dem Welttag des Buches am 21. April vor. Seit 1995 sollen an diesem Tag das Lesen, Bücher und Autorenrechte gefördert werden. “Wir nehmen den Welttag zum Anlass, um auf die Bedeutung von Bildung hinzuweisen und Spenden für Bildungsprojekte zu sammeln”, so Barbara Wessels vom Verein, die den Basar organisiert.
 

Dschungelschule im Spendenfokus

Dieses Jahr stehe die Dschungelschule der Orang Rimba in Indonesien im Mittelpunkt. Dieses Volk lebt im Regenwald in der Provinz Jambi in Zentral-Sumatra. “In dieser besonderen Schule lernen die Kinder nicht nur lesen, schreiben und rechnen, sondern auch, sich in der modernen Welt zu behaupten, die unaufhaltsam zu ihnen vordringt”, sagt Wessels.
 

Vier Abgabetermine

Verpackt werden sollten die Bücher in Einwegkartons oder ähnlichen Verpackungen. Körbe oder Taschen können aufgrund des Andrangs oft nur schwierig zurückgegeben werden. Bis zum Basar gibt es vier Abgabetermine im Ladenlokal Rathausstraße 19 in Ganderkesee. Los geht es Morgen, 31. März, von 16 bis 18 Uhr. Montag stehen die Verantwortlichen von 11 bis 13 Uhr zur Verfügung, Dienstag und Donnerstag wieder von 16 bis 18 Uhr. Wer außerhalb der Termine spenden möchte, kann sich an Regine Hewer wenden. Sie ist telefonisch erreichbar: (04 2 21) 52 0 86.
 
Symbolbild: Für ihren Bücherbasar bittet terre des homes um Buchspenden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung