Stickerei-Workshop zur Sonderausstellung “Von Schmetterlingen und Drachen” im Industriemuseum

24. 01. 2017 um 15:18:33 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Am 26. Februar um 11 Uhr eröffnet eine neue Sonderausstellung im Nordwestdeutschen Museum für Industriekultur: “Von Schmetterlingen und Drachen – textile Schätze chinesischer Bergvölker”. Zu diesem Anlass wird es von 15 bis 17 Uhr einen Workshop geben, in dem Teilnehmer selbst Stickereien nach fernöstlichem Vorbild herstellen können.
 
Geleitet wird der Workshop von Wang Lan. Lan ist in der Provinz Guizhou im Südwesten der Volksrepublik China aufgewachsen und Expertin für Stickereien der Miao. Diese chinesische Minderheit bildet mit knapp neun Millionen Mitgliedern eine der größeren Minderheiten des Riesenreichs. Ihre Stickkunst ist älter als eintausend Jahre.
 
Die entsprechenden Stile und Motive wird Lan den Teilnehmern vermitteln. Dabei unterrichtet sie gleichzeitig verschiedene Techniken, darunter Knoten-Stickerei, geflochtene und flache Stickereien.
 
Die Kosten betragen 15 Euro Eintritt und fünf Euro für das Material. Anmeldungen nimmt das Museum bis zum 15. Februar telefonisch entgegen: (04 2 21) 29 85 8 20.
 
Pressefoto: Wang Lan zeigt in einem Berliner Workshop chinesische Stickkunst.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare