Provokantes Puppen-Projekt

05. 06. 2015 um 17:12:37 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Ganz Delmenhorst ist seit heute Nachmittag am Rätseln. In der gesamten Innenstadt sowie am Stadion sind kuriose Puppen verteilt worden. Die Bedeutung ist bisher noch niemandem so richtig klar geworden.

Vor Burger King, dem Jugendamt, am Stadion und an diversen anderen Orten in der Innenstadt wurden selbstgebaute Puppen hingesetzt. Eine Aktion, die viele Delmenhorster zum Nachdenken anregt.
 
Des Rätsels Lösung
Um das Ganze aufzuklären verrät Delmenews nun was dahinter steckt:
Die ausgefallenen Puppen stammen aus einem Kunstprojekt der Klasse 10a der Realschule an der Holbeinstraße. Den Schülern wurde die Aufgabe gestellt unterschiedliche Puppen zu basteln, die auf verschiedene Themen aufmerksam machen sowie zum Nachdenken anregen sollen – Wie zum Beispiel Vernachlässigung von Kindern, Kindesmisshandlung oder Fast Food und Übergewicht beziehungsweise Fettleibigkeit. Wir haben mit einer Schülerin, die an dem Kunstprojekt beteiligt war, gesprochen. Yasmin Behnisch (15) hat zusammen mit ihrer Projektpartnerin Shanice Zielke (16) eine Puppe gestaltet, die ein T-Shirt mit der Aufschrift „Kümmert euch um unsere Kinder“ trägt. Die Puppe haben sie vor dem Jugendamt positioniert. Dies ist ein eindeutiges Statement der beiden Schülerinnen. Wegen einer Puppe, die Mitschüler auf einem Fahrrad aufstellten haben irritierte Verkehrsteilnehmer die Polizei gerufen. Die Puppe musste entfernt werden.

Leider hat es nicht lange gedauert bis dieses eindrucksvolle Projekt von unbekannten Passanten zerstört wurde. Ebenfalls eine Aktion, die zum Nachdenken anregen sollte!



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Schreiben sie mir eine e-Mail ich habe Fotos von den Projekten. (Ich bin die Mitschülern,die die Puppe mit dem Fahrrad aufgestellt hat) natürlich hab ich noch von den anderen Projekten Bilder. Ich verlange für die Fotos nichts.