NordWestBahn nicht vom GDL-Streik betroffen

04. 05. 2015 um 09:50:51 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Wer ab morgen Zug fahren muss, der muss sich wegen des GDL-Streiks sicherlich auf Wartezeiten einstellen. Zumindest die NordWestBahn soll aber halbwegs pünktlich fahren.
 
Die 21 Linien der NordWestBahn sind nicht vom erneuten Streik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) gegen die Deutsche Bahn betroffen. Der aktuelle Tarifkonflikt besteht nur zwischen der GDL und der Deutschen Bahn. Die Züge der NordWestBahn fahren also wie gewohnt. In wenigen Ausnahmen kann es als Auswirkung des Streiks aufgrund abgestellter DB-Fahrzeuge in Bahnhöfen und auf Gleisanlagen kurzfristig auch zu Einschränkungen und Verspätungen im Betriebsablauf des Zugverkehrs kommen. Die NordWestBahn empfiehlt Fahrgästen, sich vor Fahrtantritt auf www.nordwestbahn.de über ihre Verbindung zu informieren.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Warum in wenigen Ausnahmen pünktlich? ?
es sind doch bis zu 60% weniger Züge unterwegs.also ist doch eigentlich alles frei.odrr liegt es daran das die fahrdienstleiter nur bei DB angestellt sind.
millionen menschen sind auf den pendlerverkehr angewiesen und die Gdl macht was sie will.
Könnte man das vielleicht mal stoppen.