Neuer Stadtfilm wirbt für Delmenhorst – Kampagne in den sozialen Netzwerken

11. 11. 2016 um 13:57:10 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Mit einem aufwendig produzierten Film will Delmenhorst ab nächsten Dienstag, den 15.11.2016, im Internet für sich werben. Nach der Premiere um 16 Uhr in der Markthalle wird der Film für alle Nutzer im Internet abrufbar sein.
 
Der neue Stadtfilm soll Delmenhorst authentisch, ehrlich und selbstironisch zeigen. Mit diesem Ansatz unterscheidet sich das Projekt bewusst von einem gewöhnlichen Imagefilm. Neben dem eigentlichen Stadtfilm wird es auch zwei Making-ofs geben. Das Video wird insgesamt 133 Sekunden dauern.
 
Drei Delmenhorster sind die Hauptdarsteller. Sie stehen jeweils mittig im Bild auf fast 40 Plätzen, während das Geschehen um sie herum per Zeitraffer beschleunigt vergeht. Ebenso findet die fast schon legendäre Ansage “Delmenhorst, hier Delmenhorst!” vom Bahnhof ihren Platz im Video.
 

Film als Teil einer viralen Kampagne

Produziert wurde das Werk von Schwarzseher Film aus Oldenburg. Der Auftrag wurde letzten Winter erteilt. Ziel war, einen ebenso modernen wie unkonventionellen Film über Delmenhorst mit höchstens drei Minuten Dauer herzustellen. Entsprechend entwickelte Schwarzseher-Geschäftsführer Amon Thein das Konzept: “So wie wir unsere Idee vorgestellt haben, so durften wir sie auch umsetzen. Das Video ist durch die echten Protagonisten tatsächlich alles andre als ein klassischer Imagefilm und daher auch weniger austauschbar als der anderer Städte.”
 
Der Film und die Making-ofs sind als Teil einer viralen Internet-Kampagne angelegt. Das bedeutet, dass das Werk über soziale Netzwerke wie YouTube und Twitter möglichst viele Menschen erreichen soll. Unterstützend dazu wird eine Postkarten-Aktion für den Film werben.
 
Abrufbar wird der Film sein ab Dienstag, den 15.11.2016, auf Youtube und der Homepage der Stadt Delmenhorst:Stadtfilm über Delmenhorst
 
Bild: Über Delmenhorst, hier die Stadtkirche im Bild, wird es in Kürze einen Imagefilm geben
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare