Mevlana-Gemeinde pflanzt Bäume – 40-jähriges Bestehen Anlass

07. 04. 2017 um 10:46:39 Uhr | DelmeNews-Redaktion
moschee-baum

Heute Morgen, 7. April, hat die Mevlana-Gemeinde zwei Bäume auf der Grünfläche vor ihrer Moschee in der Breslauer Straße gepflanzt. Damit wollen die Mitglieder auf das 40-jährige Bestehen ihrer Gemeinschaft aufmerksam machen.
 
Gespendet wurden die beiden Amber-Bäume – in der Fachsprache Liquidambar styraciflua – vom ehemaligem Vorstand Eryüp Ertugrul und von der Jugend-Abteilung. Das hat zum einen einen religiösen Grund, wie Zafer Ciftci, aktueller Vorstand, verrät: “Bei uns im Koran steht: ‘Wenn du weißt, dass du den letzten Tag noch lebst, sollst einen Baum pflanzen.’ Zugleich steht ein Baum für die Reinigung der Umgebung.” Zu jeder Jahreszeit seien Bäume gut, zum Beispiel für Kinder, die darunter spielen. “Das ist ein gutes Andenken für die Zukunft, für unsere Enkelkinder”, meint Frau Gülfidan Ertugrul. Sie ist Vorsteherin der Frauenabteilung der Gemeinde.
 

Gemeinde fest in Delmenhorst verankert

Die über 500 Mitglieder der Gemeinde sehen sich mittlerweile fest verankert in Delmenhorst. Ihren jetzigen Moschee-Standort an der Breslauer Straßen bezogen sie 1987. “Wir kommen mit allen Nachbarn prima aus”, findet Cifti. “Die schauen Abends, ob bei unserer Moschee alles in Ordnung ist.”
 

Aktionen zum Jubiläum über das Jahr verteilt

Im Herbst folgen zwei weitere Bäume, deren Standort aber noch nicht feststeht. Die Idee ist, dass jede der vier Abteilungen innerhalb der Gemeinde – Männer, Frauen, Jugend und Sport – einen davon spendet. Daneben soll mit weiteren Aktionen über das ganze Jahr verteilt an das Jubiläum erinnert werden. Welche als nächstes kommt, steht noch nicht fest. “Hoffen wir, dass wir mit Gottes Hilfe, durch die Einladung anderer zum Guten, zur Einheit in der Gesellschaft beiträgen können”, meint Ciftci.
 
Foto oben: Der ehemalige Vorstand Eryüb Ertugrul, seine Frau und Vorsteherin der Frauenabteilung Gülfidan und deren Mitarbeiterin Turgut Fereha, der aktuelle Vorstandsvorsitzende Zafer Ciftci und Vorbeter Ali Dolu (v.l.n.r.) beten vor dem Einpflanzen.
 

 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare