Linke nominiert Belz als Kandidatin zur Landtagswahl

22. 08. 2017 um 15:48:49 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Die Wahlversammlung des Kreisverbandes der Linken in Delmenhorst hat gestern Abend, 21. August, ihre Ratsherrin und Fraktionsvorsitzende Edith Belz als Direktkandidatin für Delmenhorst und Umland (Wahlkreis 65) für die kommende Landtagswahl am 15. Oktober nominiert. Die Mitglieder des Kreisverbandes wählten sie einstimmig.
 
Belz ist auch auf Platz neun der landesweiten Kandidatenliste der Linken. Für die gelernte Fotografin und freiberufliche E-Learning-Autorin steht fest: “Die vorgezogenen Landtagswahlen sind für uns alle eine Herausforderung. Aber vielleicht ist es auch die Chance, dass Parteien und Bewerber sich auf das Wesentliche konzentrieren. Anstatt sich im endlosem Wahlkampfgetümmel zu verlieren.”
 

Bezahlbare Wohnungen als Schwerpunkt

Bezahlbare Wohnungen will Belz zu ihrem Schwerpunktthema machen. “Wie in vielen Kommunen brauchen wir auch hier in Delmenhorst dringend eine große Anzahl an sozialverträglichen und barrierefreien Wohnungen”, findet sie. Diese Barrierefreiheit müsse vor der Wohnung fortgesetzt werden. Zudem will sich Belz für kostenfreie Bildung einsetzen, von Kitas bis hin zu Hochschulen ohne Studiengebühren. Zudem sollten Kommunen die Voraussetzungen erfüllen, um behinderte Schüler mit Nicht-Behinderten gemeinsam zu unterrichten.
 
Foto: Edith Belz, hier in einer Stadtratssitzung, kandidiert für die Linke in Delmenhorst bei der Landtagswahl.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare