Kinderbaustelle wieder im Juli am Wallplatz – Attraktion in den Sommerferien

30. 06. 2017 um 11:19:30 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Diesen Juli findet bereits zum dritten Mal die beliebte Kinderbaustelle am Wallplatz statt. Den ganzen Juli hindurch können kleine Besucher dort spielen, während die Begleitpersonen sie im Blick behalten. Erster Öffnungstag ist – bei gutem Wetter – Morgen, 1. Juli. Die Aktion dauert bis zum 31. Juli.
 
Organisiert wird die Veranstaltung von der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) und der Firma Strudthoff. “Wir möchten ein Angebot schaffen für Kinder von zwei bis acht Jahren”, sagt Julian Flocke von Strudthoff. Ältere Kinder sind auch willkommen, aber nicht Teil der Hauptzielgruppe.
 
Die Kleinen können sich auf Bobby Cars, darunter Bagger- und Feuerwehr-Modell, auf einem Verkehrs-Parcours austoben. Auch ein Sandkasten und eine Wasserstraße stehen bereit. Bei Letzterer können sie Wasser in Leitungen pumpen oder Schiffchen diese entlangfahren lassen. Sitzgelegenheiten und Getränke gibt es ebenfalls.
 

Bereits 1.000 Karten verteilt

Um das Projekt zu finanzieren, sind die Veranstalter auf Sponsoring angewiesen. Neben dem Lions Club Gräfin Hedwig zählen dazu auch zahlreiche Einzelhändler der Stadt wie Ernsting’s Family, die Eintrittskarten gekauft haben und an Kunden verteilen können. “Wir haben bereits über 1.000 Karten verkauft”, freut sich Nicole Halves-Volmer, Citymanagerin bei der dwfg. Daher ist sie zuversichtlich, die letztjährige Besucherzahl von 1.000 Kindern diesmal übertreffen zu können.
 
Das Sponsoring ist wichtig, um die Kosten von gut 5.000 Euro für die Aktion zu decken. Diese kommen vor allem durch Personalkosten zustande, da jemand die Anlage im Blick behalten muss. Trotzdem ist DAS Angebot nicht als Betreuung gedacht, wo Eltern ihre Kinder zeitweilig abgeben können. Sondern als “Attraktion der City-Kaufleute, um die Innenstadt zu stärken”, führt Halves-Volmer aus. Ohne die Zusammenarbeit zwischen dwfg und Strudthoff geht es nach Meinung der Beteiligten dabei nicht. Daher sind diese dankbar, dass alle so gut zusammenarbeiten.
 

Eintritt kostet einen Euro

Der Eintritt kostet einen Euro und gilt für einen ganzen Tag. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 13 bis 18 Uhr, Samstag von zehn bis 15 Uhr – aber nur bei gutem Wetter. Bei Regen würde auch niemand mit seinen Kindern zum Spielen rausgehen, meint Flocke: “Das bringt daher nichts.” Gruppen, die außerhalb der Öffnungszeiten spielen wollen, können sich bei Strudthoff unter intersport@strudthoff.de oder der dwfg unter info@dwfg.de info@dwfg.de melden.
 
Foto: Trotz des Regenwetters bei der Vorstellung zeigen sich (v.l.) Julian Flocke von Strudthoff, dwfg-Auszubildende Pia Jesussek und Citymanagerin Nicole Halves-Volmer bei der Vorstellung der Kinderbaustelle zuversichtlich. “Der Sommer kommt wieder”, meint Halves-Volmer.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung