Falscher Polizist in Lemwerder unterwegs – Schmuck entwendet

15. 05. 2017 um 15:30:08 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Bereits am Freitag, 12. Mai, kam es in Lemwerder zu einem Trickdiebstahl durch einen falschen Polizeibeamten. Der entstandene Schaden beträgt mehrere tausend Euro.
 
Gegen 18 Uhr verschaffte sich ein unbekannter Mann als angeblicher Kripobeamter durch das Vorzeigen eines falschen Polizeiausweises Zugang zu einer Wohnung im Bardewischer Ring. Den 86 und 84 Jahre alten Wohnungseigentümern sagte er, dass ihr Sohn wegen Steuerhinterziehung bei der örtlichen Polizei festgehalten werde. Der Sohn müsse eine Kaution zahlen. Diese forderte der Täter von den Rentnern ein. Als diese kein Bargeld aushändigen konnten, ließ er sich ein Schmuckkästchen vorzeigen. Das nahm er an sich und verschwand. Der darin befindliche Schmuck hat einen Gegenwert von mehreren tausend Euro.
 

Weißer 30-Jähriger

Der Täter wird beschrieben als ein etwa 30 Jahre alter Mann mit kräftiger Statur, heller Hautfarbe und kurzen, dunklen Haaren. Er soll 1,75 Meter groß sein. Er trug eine dunkle Lederjacke und sprach akzentfreies Deutsch.
 
Die Polizei in Brake nimmt Zeugenhinweise unter (04 4 01) 93 50 entgegen.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare