Fahrer rast in Anhänger der Straßenmeisterei – Fahrer leicht verletzt

09. 05. 2017 um 14:37:32 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Heute früh, 9. Mai, kam es gegen 11.30 Uhr auf der A1 zwischen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener zu einem schweren Unfall. Dabei wurden ein Auto und ein Anhänger beschädigt und eine Person verletzt.
 
Der Fahrer eines Audis fuhr Richtung Bremen, als er einen Anhänger der Straßenmeisterei übersah. Er raste ungebremst hinein, wodurch der Audi nach rechts an den Fahrbahnrand geschleudert wurde. Dabei erlitt der Fahrer leichte Verletzungen. Die Mitarbeiter der Straßenmeisterei blieben unversehrt. Das Auto trug schwere Schäden davon, und der Anhänger wurde zerstört. Dadurch entstanden Schäden von etwa 60.000 Euro.
 

Geschwindigkeitsbegrenzung offenbar missachtet

Die Arbeiter hatten auf dem Mittelstreifen Sträucher beschnitten. Zu ihrer Sicherheit war die Überholspur im Vorfeld gesperrt und das Tempolimit auf 80 Stundenkilometer reduziert worden. Der Unfallfahrer soll trotzdem mit den sonst erlaubten 130 Stundenkilometern auf der Überholspur gefahren sein. Durch die Bergungsarbeiten musste die A1 Richtung Bremen für eine Stunde vollständig gesperrt werden. Als Folge bildeten sich Staus mit zehn Kilometern Länge.
 
Foto von Nonstop News: An dem Unfallauto entstand erheblicher Sachschaden. Der Fahrer wurde leicht verletzt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung
Werbung