Explosion im Reihenmittelhaus: Ursachen-Ermittlungen dauern an, 66-jährige Frau und ihr 43-jähriger Sohn verletzt

19. 05. 2014 um 15:53:22 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Am gestrigen Sonntag, 18. Mai 2014, kam es in den frühen Nachmittagsstunden zu einer Explosion in einem Haus in der Kleinen Schlüsselstraße in Delmenhorst. Bei dieser Explosion wurden eine 66-jährige Hausbewohnerin und ihr 43 Jahre alter Sohn schwer verletzt. Beide mussten mit schweren Verbrennungen mit Rettungshubschraubern in eine Spezialklinik nach Hamburg geflogen werden.Die Ermittlungen zur Ursache dauern noch an.

Werbung
Wie die Polizei soeben zudem meldet, wurde bei dem Einsatz in dem Reihenmittelhaus die Zwischendecke
teilweise durch die Wucht der Explosion nach oben gedrückt und auch der Dachstuhl stark in Mitleidenschaft gezogen. Weiterhin wurden darüber hinaus sowohl Dachpfannen als auch die Fenster im Erdgeschoss zerstört. Noch konnte die Schadenshöhe nicht ermittelt werden, jedoch ist ein hoher Schaden am Haus entstanden. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an, mit Ergebnissen kann erst in den nächsten Tagen gerechnet werden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung