Es wird weiter gebaut: Jetzt ist die Kirchstraße dran

15. 07. 2013 um 18:05:10 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Am Wochenende wurde das Bergfest gefeiert, jetzt rollen die Bagger schon wieder an: Die Bauarbeiten gehen in die nächste Runde und wurden seit dem heutigen Montag auf die Kirchstraße verlagert.
 
Seit heute, dem 15. Juli, ist die Kirchstraße gesperrt. Nachdem mit dem Bergfest der Abschluss der Bauarbeiten am Kirchplatz gefeiert worden ist, werden die Arbeiten jetzt auf der Kirchstraße fortgesetzt, damit die Fahrbahn zum Jahresende funktional und optisch wieder überzeugen kann.
 

Baustelle ist in Phasen eingeteilt

Die Bauarbeiten sind in Phasen eingeteilt, also wird immer nur ein Teilabschnitt der Straße gesperrt sein. Begonnen wird an der Ecke Kirchplatz, von dort wird sich Stück für Stück bis zur Kreuzung Bebelstraße (Hertie-Gebäude) hin vorgearbeitet.
Für Fußgänger und Radfahrer gibt es trotz Baustelle keine Einschränkungen, der Baustellenbereich bleibt die ganze Zeit hindurch passierbar.
 

Geschäfte befürchten Verluste

Die erste Bauphase betrifft den Bereich zwischen dem Kirchplatz und der Brücke über die Delme, die Sperrung wird dort voraussichtlich bis zum 30. September dauern.
Ansässige Geschäftsbetreiber wie die des Teehauses und des Blumenladens „Annemohn“ rechnen nach eigener Angabe mit Verlusten durch die Baustelle. Es gibt zwar keine Parkmöglichkeiten mehr, aber zu Fuß sind die Geschäfte trotzdem problemlos erreichbar. Auch an den Öffnungszeiten wird sich nichts ändern.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare