Erstochene Frau in der Cramerstraße – Ermittlungen dauern an

08. 03. 2016 um 18:08:04 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Oldenburg haben kürzlich eine gemeinsame Pressemitteilung zu der Tat am gestrigen Abend in der Cramerstraße herausgegeben. Sie lautet:
 
Am Abend des 07.03.2016 ist ein getrennt lebendes Paar in einem Mehrfamilienhaus in Delmenhorst in der Cramerstraße in Streit geraten. Nach ersten Erkenntnissen soll der 48-jährige Mann die 46-jährige Frau im Verlauf der Auseinandersetzung mit einem Messer verletzt haben. Die schwer verletzte Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie in der Folgezeit ihren Verletzungen erlag. Nachdem der tatverdächtige Mann durch die eingesetzten Polizeikräfte vorläufig festgenommen worden war, wurde dieser ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht, da er sich bei der mutmaßlichen Tatbegehung ebenfalls Verletzungen zugezogen hatte.
 
Die weitere Aufklärung des Falles dauert an. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat die Obduktion der Leiche veranlasst und gegen den Tatverdächtigen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts des Totschlags gestellt. Die verstorbene Frau ist Mutter zweier Kinder im Alter von 10 und 14 Jahren. Ob die Kinder als Zeugen im Verfahren in Betracht kommen, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Ebenfalls kann noch keine Aussage über die Hintergründe der Tat getroffen werden. Weitere Details können derzeit nicht mitgeteilt werden, um die Ermittlungen nicht zu gefährden.
 
Bild: NonstopNews



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare