Brennendes Adventsgesteck in Elsflether Straße noch rechtzeitig gelöscht

10. 12. 2015 um 18:14:21 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Heute Morgen gegen 6 Uhr wurde in einem Gebäude in der Elsflether Straße ein Feuerschein gemeldet. Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zu dem Gebäude und konnte ein brennendes Adventsgesteck noch rechtzeitig löschen, bevor Schlimmeres passiert wäre.
 
Unter Atemschutz machte sich ein Trupp der Berufsfeuerwehr auf den Weg zum Brandherd. Es stellte sich heraus, dass ein Adventsgesteck brannte. Da der Brand gerade noch rechtzeitig bemerkt und gemeldet worden war, konnten schlimmere Schäden an der Einrichtung und am Gebäude selbst verhindert werden. Im Einsatz waren die Polizei, die Berufsfeuerwehr sowie die Ortsfeuerwehren Hasbergen und Stadt.
 

Vorsicht mit Gesteck und Kerze

Die Feuerwehr weist im Zuge des Einsatzes und aufgrund der zahlreichen Verwendung zur Weihnachtszeit darauf hin, dass mit Kerzen und Gestecken aufmerksam umgegangen werde sollte. So sollten Kerzen und Gestecke nicht unbeaufsichtigt gelassen werden und vor Verlassen der Räumlichkeiten sollte sich versichert werden, dass die brennenden Kerzen tatsächlich erloschen sind.
 
Des Weiteren sei es ratsam, ein Kleinlöschgerät oder zumindest ein Eimer mit Wasser in der Nähe stehen zu haben, um im Notfall den Entstehungsbrand selbst löschen zu können. Ist das Feuer bereits außer Kontrolle, müssen die Profis der Feuerwehr ran, zu erreichen über die Notrufnummer 112.
 
Auch das Team von NonstopNews war vor Ort, den Bericht mit Bildern vom Einsatz gibt es hier auf www.NonstopNews.de .
 
Bild: NonstopNews




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung