Brandruine in der Düsternortstraße: Abriss noch in diesem Jahr möglich

07. 11. 2014 um 16:49:51 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Was macht eigentlich der Wohnblock Düsternortstraße 115, 117, 119, der im April durch Zigarettenasche Opfer eines Brandes wurde? Nach Angaben von GSG-Chef Stefan Ludwig kann das Gebäude womöglich noch in diesem Jahr abgerissen werden. Vorher sind noch Formalien zu klären.
 
„Wir klären derzeit noch Formalitäten versicherungstechnischer Art“, sagt Stefan Ludwig. Er ist Geschäftsführer der städtischen Wohnungsgesellschaft GSG, der das Gebäude gehört. Doch allzu lange scheint dies nicht mehr zu dauern. Auf Nachfrage sagt Ludwig: „Ich kann mir vorstellen, dass das Brandhaus vielleicht noch in diesem Jahr abgerissen wird.“ Wann genau das Haus abgebrochen werde, hänge auch von der Verfügbarkeit der Abbruchunternehmen ab.
 

Künftig sprießt Rasen

So könne es abhängig von der Auftragslage saisonale Preisunterschiede geben, die Einfluss auf den Zeitpunkt des Abrisses haben können. Allerdings ist Stefan Ludwig aus Gründen der Sicherheit an einem möglichst frühzeitigen Abbruch interessiert. Ein Nachfolgegebäude solle es nicht geben. Künftig soll auf dem Grundstück Rasen sprießen.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare