Autofahrer rammt PKW und fährt Stoppschild um – Fahrer unverletzt

15. 09. 2017 um 10:34:55 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Am heutigen Freitag, 15 September, rammte ein Autofahrer in Stuhr gegen 10 Uhr nicht nur ein anderes Auto, sondern überfuhr auch im wahrsten Sinne des Wortes ein Stoppschild.
 
Der Rentner war mit seinem Wagen im Ortskern von Stuhr unterwegs und wollte auf die Hauptstraße abbiegen. Dabei übersah er einen anderen Fahrer, der bereits auf der Hauptstraße entlang fuhr. Die beiden Autos kollidierten. Während der Wagen des Opfers auf der Straße liegen blieb, schleuderte jener des Unfallverursachers über den Straßenrand, wo er ein Stoppschild umriss, und blieb im Straßengraben liegen.
 

Feuerwehr befreit eingeschlossenen Rentner

Durch den Unfall wurde der Rentner in seinem Auto eingeschlossen. Die Feuerwehr befreite ihn. Er und der andere Fahrer blieben unverletzt. Warum der Rentner das andere Auto übersah, ist noch unklar. An den Autos entstand erheblicher Sachschaden.
 
Foto von Nonstop News: Bei dem Unfall im Stuhr entstand an den Unfallwagen – hier einer im Bild – erheblicher Sachschaden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare