8. Mai: Michael Nast liest im „Kleinen Haus“

13. 04. 2016 um 14:25:35 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Am 8. Mai kommt Buchautor Michael Nast nach Delmenhorst. Der momentan überaus angesagte Autor liest aus seinem Buch „Generation beziehungsunfähig“.
 
Berlin? Ausverkauft! Köln? Ausverkauft! Frankfurt, Hamburg, München? Alle ausverkauft! Bremen ebenfalls! Am 8. Mai kommt Michael Nast nach Delmenhorst ins Kleine Haus und liest aus seinem Buch „Generation beziehungsunfähig. Michael Nast ist eine Art derzeit sehr angesagtes Sprachrohr der Generation um die 30. Er beschreibt, wie sich die Generation der 30-Jährigen von der ihrer Eltern unterscheidet. Während die Eltern von Michael Nast mit 30 bereits ein Haus, Kinder und zwei Autos hatten, sieht es bei den meisten 30-Jährigen, die der in Berlin lebende Autor kennt, anders aus: Sie haben keine Autos, und obwohl sie gern Kinder hätten, empfinden sie es noch als zu früh, Eltern zu werden. Statt in Einfamilienhäusern wohnen sie in WGs.
 
„Wann sind wir erwachsen?“
Michael Nast stellt und beantwortet in seinem Buch Generation bezeihungsunfähig“ Fragen, welche diese Mitglieder dieser Generation bewegen: Welchen Stellenwert hat der Job in unserem Leben? Weshalb fühlen wir uns mit dreißig noch immer nicht alt genug für eine eigene Familie? Wann sind wir endlich so erwachsen wie unsere Eltern? Was passiert, wenn wir uns als Individuen über alles andere stellen? Und sind wir wirklich alle beziehungsunfähig?“ Und Michael Nast in seinem Buch „Generation beziehungsunfähig“.
 
Nach einer abgebrochenen Buchhandelslehre gründete Michael Nast zwei Plattenlabels und arbeitete für verschiedene Werbeagenturen, zuletzt war er als Art Director tätig. Heute lebt und arbeitet er als freier Kolumnist, Buch- und Drehbuchautor in Berlin.
 
Event-Facts:
Sonntag, 08.05.2016
20.00 Uhr
 
Weitere Infos zu den Tickets gibt es beim Kleinen Haus unter der Tel. 04221 / 1 65 65 oder im Internet auf der Seite der Konzert- und Theaterdirektion.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung