Zwei weitere Zugaben von „Ein Festival der Liebe“ werden im Mai geboten – Vorverkauf startet heute

02. 03. 2020 um 10:23:38 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die überaus erfolgreiche Musikrevue „Ein Festival der Liebe“ des Niederdeutschen Theaters (NTD) erhält noch zwei zusätzliche Termine für Aufführungen. Angesichts der starken Nachfrage wird das Stück, das auch am Samstag, 9. Mai, sowie genau eine Woche später am Samstag, 16. Mai, jeweils um 20 Uhr im Theater Kleines Haus zu sehen sein. Erstmals wurde es am 12. Oktober gezeigt. Bereits im Dezember wurden zwei Zusatzvorstellungen gegeben. Heute (2. März) läuft der Vorverkauf an.
 
In Reaktion auf den großen Zuspruch durch das Publikum beschlossen die Verantwortlichen des NTD, die unter der Regie von Philip Lüsebrink inszenierte Musikrevue „Ein Festival der Liebe“ auch im Mai auf die Bühne zu bringen. Dann haben Zuschauer zweimal die Gelegenheit, in die 1970er Jahre einzutauchen oder sich darin zurückzuversetzen. Es wird aufgrund des bisherigen Erfolgs damit gerechnet, dass die Karten für beide Vorstellungen in kürzester Zeit vergeben sein werden.
 

Ab 4,50 Euro können Interessierte dabei sein

Wer sich den Event nicht entgehen lassen möchte, sollte sich also beeilen. Tickets sind bei der Konzert- und Theaterdirektion im Theater Kleines Haus unter (04221) 16565 zu ergattern. Sie sind zum Preis von neun Euro erhältlich. Bei Ermäßigung kostet der Spaß nur den halben Preis, also 4,50 Euro.
 
Ein Festival der Liebe

Aufführungsort: Theater Kleines Haus; Max-Planck-Straße 3

Uhrzeit: 20 Uhr

Datum: 9. und 16. Mai

Preis: ab 4,50 Euro
 
Bild: Im Mai wird das NTD noch zwei Zugaben der Musikrevue „Ein Festival der Liebe“ präsentiern.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare