Zwei Küchenbrände am Abend – Bewohner unverletzt

09. 02. 2018 um 08:55:03 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gut beschäftigt war gestern Abend, 8. Februar, die Delmenhorster Feuerwehr. Ursache waren zwei Küchenbrände im Stadtgebiet: in der Breslauer Straße und der Oldenburger Straße. Glück im Unglück hatten die Bewohner, darunter zwei Kinder, die unverletzt davon kamen.
 
Gegen 18 Uhr brach das erste Feuer in der Küche einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Breslauer Straße aus. Dort wohnt eine Familie mit zwei kleinen Kindern. Mehrere Möbelstücke im Raum brannten. Doch noch bevor die Feuerwehr eintraf, konnten die Bewohner den Brand selbst löschen. Die Einsatzkräfte mussten allerdings Nachlöscharbeiten durchführen. Auch die Entlüftung der verrauchten Wohnung gehörte dazu. Trotzdem musste die Wohnung wegen massiver Rauchschäden für unbewohnbar erklärt werden. Die Familie findet bei Verwandten eine Unterkunft.
 

Herd löst Schwelbrand aus

Auch in der Oldenburger Straße war eine Küche gegen 18.30 Uhr Schauplatz eines Brandes. Die betreffende Wohnung lag im Obergeschoss eines Zwei-Familien-Hauses. Ursache war ein Defekt am Anschluss vom Herd, der einen Schwelbrand auslöste. Das erste eintreffende Feuerwehrfahrzeug kam gerade vom Einsatz in der Breslauer Straße. Den Einsatzkräften gelang es, die Flammen schnell zu löschen. Der Herd wurde abgeklemmt und die Wohnung durchlüftet.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare