Zwei Kollisionen zwischen Last- und Sattelzügen auf der A1 bei Stuhr– Eine Person wird leicht verletzt

19. 05. 2020 um 08:03:05 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gleich zwei Auffahrunfälle passierten gestern, 18. Mai, zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Bremen-Brinkum auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen. Jeweils waren daran ein LKW-Anhänger-Gespann und ein Sattelzug beteiligt. Der erste Zusammenstoß geschah gegen 9.16 Uhr, worauf der zweite eine gute Stunde später gegen 10.21 Uhr folgte. Beim zweiten Unfall trug der Fahrer des Lastzuges leichte Verletzungen davon.
 
Im zähfließenden Verkehr fuhr zunächst 48 Jahre alter Mann mit seinem LKW-Anhänger-Gespann auf den vor ihm langsam fahrenden Sattelzug eines 45-jährigen Fahrers auf. Durch den Aufprall wurde der LKW des Unfallverursachers so stark beschädigt, dass er nicht mehr weiterfahren konnte und abgeschleppt werden musste. Nach Schätzung der Polizei wurde an den beteiligten Fahrzeugen ein Gesamtschaden von 15.000 Euro angerichtet.
 

Schäden summierten sich insgesamt auf 25.000 Euro

Die beiden verunfallten Fahrzeuge kamen auf dem Seitenstreifen der Autobahn zum Stehen, was im Anschluss nur zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen durch die Bergungsarbeiten führte. Umgekehrt stellte sich der zweite Unfall dar, bei dem ein 41-jähriger Fahrer eines Sattelzuges offensichtlich das vor ihm liegende Stauende zu spät erkannte.

Prompt prallte er mit seinem Fahrzeug gegen ein stehendes LKW-Anhänger-Gespann. Infolge des Aufpralls wurde der 52 Jahre Fahrer des Lastzuges leicht verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Laut Polizeiangaben belief sich der Sachschaden in diesem Fall auf 10.000 Euro. Durch den Unfall kam es zu keinen nennenswerten zusätzlichen Verkehrseinschränkungen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare