Zwei Brände beschäftigen Delmenhorster Feuerwehr – Wohnaus brennt fast komplett aus

01. 12. 2017 um 19:45:55 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Viel zu tun für die Feuerwehr in Delmenhorst: Gleich zwei fast zeitgleich stattfindende  Brände hatten die Einsatzkräfte am Freitagnachmittag (1.12.) zu bekämpfen.

Wie unsere Kollegen von NonstopNews berichten, waren die Retter zunächst zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in der Potsdamer Straße gerufen worden. Das Wohnhaus einer Familie stand in Flammen, die Einsatzkräfte hatten die Meldung erhalten, dass sich noch drei Kinder in dem brennenden Gebäude befinden sollten. Doch der Vater konnte das verneinen. Zwei Kinder und die Eltern wurden mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht, das Haus brannte fast vollständig aus.

Zweiter Notruf noch während der Löscharbeiten

Noch als die Flammen aus dem Gebäude schlugen, erhielt die Feuerwehr, gegen 17 Uhr, eine weitere Notrufmeldung, dieses Mal zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus. Wie NonstopNews berichtet, war die Einsatzleitung gezwungen, aus dem laufenden Großeinsatz schnell Kräfte abzuziehen, welche die zweite, nur wenige Kilometer entfernte Einsatzstelle anfuhren. In der Straße “Im Eichengrund” gab es einen Brand in einer Wohnung in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, schlugen auch dort lichterloh die Flammen aus den Fenstern. Die Bewohner waren nicht zuhause, verletzt wurde dort daher niemand. Zwar konnte das Feuer recht schnell bekämpft werden, doch die Wohnung ist nun unbewohnbar.

Update vom 1.12.2017, 21.45 Uhr:
Wie die Feuerwehr soeben noch ergänzend gemeldet hat, waren die Hunde der Familie in der Potsdamer Straße beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in Sicherheit, die zwei Katzen der Familie, die sich in einem Raum im Erdgeschoss zurückgezogen hatten, konnten durch die Feuerwehr gerettet werden.
Das Gebäude, das hat die Feuerwehr gerade auch abschließend mitgeteilt, ist ein Totalverlust. Das Dachgeschoss ist fast komplett ausgebrannt. Im Einsatz war der Löschzug der Berufsfeuerwehr, ein Löschzug der Ortsfeuerwehr Stadt sowie ein Löschzug der Ortsfeuerwehr Hasbergen. Letzterer kam anschließend auch Im Eichengrund zum Einsatz. In der Potsdamer Straße waren ungefähr 14 Atemschutztrupps im Einsatz, ebenso die Drehleiter zur Brandbekämpfung sowie mehrere handgeführte Rohre. Die Einsatzstelle ist an die Polizei übergeben worden. Gegen 23 Uhr wird von der Feuerwehr eine Brandnachschau durchgeführt.
 

HIER geht es zum NonstopNews-Beitrag mit weiteren Bildern.
 
Das Einfamilienhaus in der Potsdamer Straße brannte fast völlig aus.
Bild: NonstopNews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare