Zusatzqualifikationen tragen zu erfolgreichen Berufsleben bei – BBS I wartet mit einer Auswahl auf

30. 03. 2021 um 08:57:18 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Um die eigene berufliche Laufbahn individuell anzukurbeln, sind passende Zusatzqualifikationen erforderlich, weil sich die Arbeitswelt gewandelt hat. Im Vergleich zur Vergangenheit hat diese an Digitalisierung, Globalität und Komplexität zugelegt. Die Berufsbildenden Schulen (BBS) I Handelslehranstalten Delmenhorst, Richtstraße 26, stellen für Schüler ein Angebot an Zusatzqualifikationen zur Verfügung, mit denen sie sich auf dem Arbeitsmarkt hervortun und von Mitbewerbern abgrenzen.
 
Von der BBS I wird so verfahren, dass jeder Schüler an der Stelle mitgenommen wird, an der dieser gerade schulisch steht, damit individuelle Stärken ausgebaut und Schwächen vermindert werden. Digitale Kompetenzen, die aktuell im modernen Arbeitsumfeld Gewicht haben, werden über den Computerführerschein ICDL Workforce nahegebracht. Es werden dauernd Anpassungen der Inhalte vorgenommen, da sich Hard- und Softwares rasch weiterentwickeln.
 

Fremdsprachen, Praktika im Ausland oder während einer Ausbildung nebenher studieren

Für sämtliche Schüler der BBS I wird das Office-Paket 365 von Microsoft gratis bereitgestellt, das einen wesentlichen Baustein des Medienkonzeptes der Schule bildet. Sobald jemand vier Prüfungen in den Modulen Computer & Online Essentials, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation sowie Präsentationen mit Erfolg durchlaufen hat, bekommt die Person das Zertifikat der ICDL Workforce Base.

Bei der BBS1 handelt es sich um ein akkreditiertes ICDL-Testzentrum. Außerdem haben Schüler die Möglichkeit, auch andere Zusatzqualifikationen zu erwerben, damit sie ihre beruflichen Kompetenzen ergänzen. Je nach Niveau lässt sich das KMK-Fremdsprachenzertifikat Englisch aneignen. Die Chance auf Auslandspraktika wird Schülern über Erasmus+ geboten.

Obendrein wappnet die IHK-Fachkraft Im- und Export für einen Job im Außenhandel. Hinterlegt jemand noch den Nachweis einer zweiten Fremdsprache, wird derjenigen Person das Gesamtzertifikat Kaufmann/Kauffrau für internationale Geschäftstätigkeit ausgestellt. Begleitend zur Ausbildung kann schon seit 2018 ein Bachelorstudium in Zusammenarbeit mit der FOM Bremen, der privaten Hochschule für Oekonomie und Management, belegt werden.
 

Gespeichert werden die erlernten Zusatzqualifikationen auf einem digitalen Europass

Letzteres wird zunehmend von Lehrlingen in Anspruch genommen, da es die Aussicht bereithält, das Studium auch im Anschluss an die Ausbildung berufsbegleitend fortzusetzen. Festgehalten werden die Zusatzqualifikationen von den Schülern der BBS I in ihrem digitalen Europass. Darin werden jegliche Erfahrungen, Kompetenzen und Qualifikationen gebündelt.

In regelmäßigen Abständen werden Aktualisierungen der individuellen Profile durchgeführt, weshalb
Schüler zu jedem Zeitpunkt in der Lage sind, ihren aktuellen Europass-Lebenslauf herunterzuladen. Auf diese Weise sollen erfolgreichen Bewerbungen gewährleistet werden.
 
Bild: Die Zusatzqualifikationen an der BBS 1 stehen hoch im Kurs. Bildquelle: Christoph Baumann



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare