Zum ersten Mal stellt der SV Baris eine Damenmannschaft – Team startet in der ersten Kreisklasse

21. 07. 2020 um 16:17:39 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Mit der Gründung einer Damenmannschaft ließ kürzlich der SV Baris 1982 Delmenhorst aufhorchen. Frauenfußball ist an der Delme noch keineswegs allzu weit verbreitet. Zum Kreis der Vereine, die ihn betreiben, gehören sonst nur noch der TV Jahn Delmenhorst und der TuS Hasbergen. Für Multikulti stand der SV Baris schon immer, doch nun gesellt sich auch noch Frauenpower dazu. In dieser Woche läuft die Vorbereitung auf die 1. Kreisklasse an.
 
Erstmals in seiner Geschichte tritt der SV Baris in der kommenden Saison 2020/21 mit einer Damenmannschaft an. Zu den Personen, die dieses Vorhaben in die Wege geleitete haben, gehört auch Baris Caki, der Teammanager beim SV Baris und somit eigentlich für die Herren zuständig. In der Anfangsphase war er gemeinsam mit Ayhan Zeytin, Vorstandsmitglied und Beauftragter für den Damenfußball beim SV Baris, als Initiator darin involviert.
 

Ex-Spielerinnen vom TV Jahn ergriffen zu Jahresbeginn die Initiative

Seinen Angaben zufolge kamen im Januar acht oder neun Spielerinnen der zweiten und dritten Mannschaft des TV Jahn auf den SV Baris zu. Auf Begeisterung stieß deren Anfrage, ob der Verein nicht auch eine Damenmannschaft aufbauen will. Dieser Gedanke spukte nämlich schon länger in den Köpfen der Verantwortlichen.

Zumindest gewisse Erfahrung kann der SV Baris mit dem Frauenfußball vorweisen, da einige Jahre zuvor eine Mädchenmannschaft aufgeboten wurde. Konkreter wurde es Ende Januar und Anfang Februar. Dass sich die Idee auch in die Tat umsetzen ließ, lag vor allem an der Mundpropaganda, die von den Damen persönlich und untereinander geleistet wurde.

Im Nu kamen auf diese Weise 22 Frauen zusammen, ohne dass der Verein großen Aufwand betreiben musste. Obwohl immer mal ein oder zwei Frauen aus diversen Gründen wieder absprangen, kann der SV Baris aktuell einen Kader von 23 Spielerinnen aufbieten. Mehr sollen es nach Vorstellungen des Vereins auch kaum sein, weil er allen gerecht werden will. Bei einer Kaderstärke von 28 bis 30 Spielerinnen ist es schlichtweg nicht möglich, dass jede auf ihre Einsätze kommt.
 

Zweite Damenmannschaft ist im nächsten Jahr vorstellbar

Außerdem existiert noch keine zweite Damenmannschaft, auf die sonst ausgewichen werden könnte. Trotzdem ist der SV Baris der Aufnahme weiterer Damen nicht abgeneigt und kann sich bei entsprechendem Zulauf vorstellen, zum Sommer 2021 eine zweite Damenmannschaft auf die Beine zu stellen. Überwiegend sind die Spielerinnen deutscher Nationalität und zwischen 17 und 25 Jahre alt.

Eine 16-Jährige und zwei ältere Damen gehören auch zum Team, in dem ebenso Frauen mit Migrationshintergrund und ausländischer Herkunft spielen. Seit ein paar Wochen trainiert die Mannschaft bereits zusammen. Diese Woche wird die Vorbereitung aufgenommen, wobei die Spielerinnen von einem vierköpfigen Trainerteam betreut werden. Unter der Saison finden zweimal pro Woche ein Training sowie ein Spiel statt.
 

Aufnahme des Spielbetriebs ist für September geplant

Während der Vorbereitung wird häufiger trainiert, werden Testspiele absolviert und die eine oder andere Einheit im Fitnessstudio eingelegt. Geht es nach dem Wunsch des SV Baris und der Qualität der Spielerinnen, würde die Mannschaft in der Kreisliga spielen. Vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV) wurde aber mitgeteilt, dass derartige Neugründungen in der Kreisklasse beginnen müssen. Der Saisonauftakt in der 1. Kreisklasse wird bislang für Anfang oder Mitte September prognostiziert.
 
Bild: Der SV Baris kann zum ersten Mal eine Damenmannschaft aufbieten. Bildquelle: SV Baris 1982 Delmenhorst



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare