Zugausfälle zwischen Bremen und Oldenburg – Signalstörung durch bei Bauarbeiten zerstörtes Kabel

07. 05. 2019 um 07:55:20 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zugnutzer müssen zwischen Bremen und Oldenburg heute (7. Mai) viel Geduld mitbringen. Grund dafür ist eine Signalstörung, die wegen eines gestern, 6. Mai, bei Bauarbeiten zwischen Delmenhorst und Bookholzberg zerstörten Kabels, das Bestandteil der Leit- und Sicherungstechnik ist, auftrat. Zahlreiche Züge fahren daher mit Verspätung, darunter der RE 56 aus Norddeich. Andere fallen aus, zum Beispiel der RS3 der Nordwestbahn um 10.30 Uhr aus Bad Zwischenahn.
 
Hinzu kam, dass heute gegen 7.10 Uhr ein ICE aufgrund einer Fahrzeugstörung im eingleisigen betriebenen Bereich zwischen Delmenhorst und Bookholzberg liegenblieb. Dieser wurde von einer Ersatzlokomotive nach Delmenhorst gezogen, wo er 9.40 Uhr eintraf. Mit dem Regionalexpress setzten die darin Reisenden ihre Fahrt fort. Ebenfalls betroffen waren die Fernzüge ICE von Oldenburg über Bremen nach Hannover und der IC von Norddeich Mole über Bremen bis Leipzig. Kurz nach 12 Uhr konnte die Signalstörung behoben werden.Aktuelle Ankunftszeiten am Delmenhorster Bahnhof sind hier zu finden, die Abfahrtzeiten wiederum auf dieser Seite.
 
Foto: Wegen einer Signalstörung durch ein beschädigtes Kabel kam es heute im Zugverkehr zwischen Bremen und Oldenburg zu Störungen und Ausfällen.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare