Zivilcourage-Training für Erwachsene

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Wie verhalte ich mich richtig, um anderen Menschen zu helfen, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen? Anlässlich des bundesweiten Aktionstages für Zivilcourage am 19. September lädt das Familienzentrum Villa interessierte Erwachsene zum Informationsabend und Zivilcourage-Training ein. Die Teilnahme an der etwa anderthalbstündigen Veranstaltung ist kostenfrei.

Insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln verzeichnet die Bundespolizei immer wieder Straftaten wie Körperverletzungen, sexuelle Übergriffe oder Diebstähle. Wie kann man im Vorfeld verhindern, Opfer einer solchen Konfliktsituation zu werden? Wie ist es machbar, sich eigenständig zu befreien beziehungsweise Hilfe zu organisieren? Das Zivilcourage-Training der Bundespolizei ist speziell auf Opfer und Täter ausgerichtet. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, neben theoretischen Inhalten auch kleine Interaktionsübungen zu machen: In einem nachgebauten Zugabteil werden verschiedene Situationen durchgespielt und Handlungsweisen eingeübt. Die Mitarbeiter der Bundespolizei sind in den Übungen und im Umgang mit Opfern besonders geschult. Dennoch werden Personen, die bereits negative Erfahrungen gemacht haben, darum gebeten, dies vorab mitzuteilen, damit darauf entsprechend Rücksicht genommen werden kann. Anmeldungen nimmt das Familienzentrum Villa bis 11. Septemner montags bis freitags in der Zeit von 14 bis 16 Uhr unter Telefon (04221) 807526 oder per E-Mail an familien.del-villaewenet entgegen.

Termin:
Dienstag | 19. September 2023 | 19 bis etwa 20.30 Uhr
Familienzentrum Villa | Oldenburger Straße 49

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert