Wollepark-Führung von Haus Coburg am Sonntag – Raum zwischen Galerie und Wohnviertel im Fokus

05. 10. 2018 um 11:02:08 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Diesen Sonntag, 7. Oktober, lädt die Städtische Galerie ab 15 Uhr zu einem einstündigen Rundgang vom Haus Coburg (dem Gebäude der Galerie) ins Wollepark-Quartier ein. Stadtführerin Regina Ungethüm-Meißner gibt anfangs einen kurzen Einblick in die aktuelle Ausstellung „Georg Winter. Delmenhorster Modell“. Dann geht es zu den Außeninstallationen im Wollepark-Quartier und wieder zurück.
 
Haus Coburg, die schmucke Bürgervilla im englischen Landhausstil, ist von einer stark befahrenen Kreuzung umgeben. Räumlich trennen zusätzlich noch die hochgelegten Bahngleise das Haus von seinen Nachbarn.
 

Nachbarn vom Haus Coburg im Blickfeld

Genau diese Trennung interessiert den Künstler und Stadtforscher Georg Winter, der mit seiner Ausstellung für das „Delmenhorster Modell“ wirbt. Sein Untersuchungsfeld ist die Landschaft zwischen dem Haus Coburg und dem Wollepark-Quartier, die von den Teilnehmenden mit Stadtführerin Regina Ungethüm-Meißner begangen wird.
 
Entlang der Außeninstallationen unter dem Motto „Stadtverschafung“ – ein Gatter mit mehreren Schafen – und der „Nachbarschaftsbänke“ von Künstler Alexander Schikowski erkundet die Gruppe den Stadtteil, die Spuren der Vergangenheit, neue Entwicklungen und lauschige Plätze mit besonderen Bäumen.
 

Fragen zum Wollepark werden beantwortet

Beim Rundgang ergeben sich einige Fragen, die von der erfahrenen Stadtführerin aufgegriffen werden: Wie hat sich das Viertel durch die Höherlegung der Gleise und die Verbreiterung der Friedrich-Ebert-Allee verändert? Seit wann ist der idyllische Park der Familie Lahusen öffentlich zugänglich? Wie funktioniert Wohnen unter dem stadtplanerischen Motto „Wohnen am Park“?
 
Die Teilnahme kostet fünf Euro. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Haus Coburg. Die aktuelle Ausstellung in der Städtischen Galerie ist noch bis zum 11. November zu sehen.
 
Wollepark-Führung
Veranstaltungsort: Städtische Galerie; Fischstraße 30
Uhrzeit: 15 bis 16 Uhr
Datum: 7. Oktober
Eintritt: 5 Euro

 
Bild: Auf der Brache an der Stedinger Straße steht eines von drei Gehegen, in denen sich vor allem Schafe aufhalten. Die sind Teil der Wollepark-Führung am Sonntag.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare