Wohnungen in Delmenhorst nach Schusswaffen durchsucht – Video

27. 03. 2018 um 07:48:49 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Heute in den Morgenstunden (27. März) durchsuchte die Polizei die Wohnanschriften dreier Personen in Delmenhorst wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Die Personen im Alter zwischen 30 und 34 Jahren sind nach Angaben der Polizei verdächtig, im Besitz scharfer Schusswaffen zu sein. Der Einsatz wurde durch polizeiliche Spezialkräfte begleitet. Der von der Polizei angeregte Durchsuchungsbeschluss wurde durch die Staatsanwaltschaft Oldenburg beim Amtsgericht Oldenburg erwirkt.
 

Häuser in Dwo-, Willms- und Schulstraße im Visier

Eines der durchsuchten Häuser befindet sich in der Schulstraße, das andere in der Willmsstraße gegenüber dem Gymnasium und das dritte in der Dwostraße. Für die Durchsuchung werden die Straßen voraussichtlich noch bis 10.30 Uhr gesperrt.
 
Update 11.30 Uhr: Inzwischen sind die beiden Straßen wieder freigegeben.
 
Update von 12 Uhr: Die Polizei fand beim Einsatz gleich mehrere Waffen. Darunter waren unter anderem eine scharfe Schusswaffe, Munition, eine Gaspistole, ein Luftdruckgewehr, ein Baseballschläger, ein Totschläger und ein Elektroschocker. Die Waffen wurden beschlagnahmt. Die Wohnungsinhaber konnten nach dem Ende der Durchsuchungen die Polizeiwache verlassen.
 
Foto: Die Polizei setzte auch Spezialkräfte ein, um die Wohnungen der Verdächtigen zu durchsuchen.
 
Video: So stellte sich die Lage heute Morgen dar.
 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare