Wohnmobil-Unfall Samstag auf A1 – Hoher Sachschaden

12. 06. 2017 um 10:58:06 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Schon am Samstag, 10. Juni, kam es auf der A1 zwischen der Anschlussstellen Cloppenburg und dem Ahlhorner Dreieck Richtung Bremen zu einem Unfall. Dabei wurde ein Wohnmobil beschädigt und der Verkehr teilweise erheblich behindert. Zudem entstand hoher Sachschaden.
 
Gegen 9.30 Uhr war ein 66-Jähriger mit seinem Wohnmobil mit 100 Stundenkilometern auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs, als der hintere rechte Reifen des Fahrzeugs plötzlich Luft verlor. Dadurch geriet das Wohnmobil ins Schleudern, fiel auf die Seite und stieß an die Außenschutzplanken. Ersthelfern gelang es, den Fahrer und seine Ehefrau unverletzt zu befreien.
 

Stau drei Kilometer lang

Das liegende Wohnmobil blockierte zeitweise den Haupt- und Mittelstreifen. Die Polizei leiteten den Verkehr über zwei Fahrspuren an der Unfallstelle vorbei. Trotzdem entstand zeitweilig ein Stau mit drei Kilometern Länge. Der Sachschaden liegt bei 10.000 Euro.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare