Wohnhaus in Großenkneten steht in Flammen – Explosion macht Nachbarn darauf aufmerksam

13. 11. 2019 um 14:12:25 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gestern, 12. November, geriet gegen 23.10 Uhr ein Einfamilienhaus an der Cloppenburger Straße im Ortsteil Ahlhorn in Großenkneten in Brand. In dem Haus, das sich an der Einmündung zum Lehter Schulweg befindet, kam es den Anzeichen nach auch zu einer Explosion. Die Brandursache steht bislang noch nicht fest. Für die Löscharbeiten musste stundenlang eine Vollsperrung der Straße eingerichtet werden.
 
Für einen Nachbar klang es wie Gewitter, als er einen vom benachbarten Wohnhaus ausgehenden Knall vernahm. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort stand es bereits vollständig in Flammen. Die Hausbewohner befanden sich während des Brandes nicht darin, was jedoch über einen lang Zeitraum unklar blieb. Erst nach mehreren Stunden gelang es der Feuerwehr, das Feuer zu löschen. Des Weiteren kam es zu einer starken Rauchentwicklung.
 

Haus kann nicht mehr bewohnt werden

Trotz des schnellen Einschreitens der Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Ahlhorn, Cloppenburg und Sage wurde das Wohnhaus durch das Feuer zerstört und ist unbewohnbar. Auf einer Gebäudeseite hinterließ die Wucht einer Explosion deutliche Spuren, da die Fenster und Teile des Mauerwerkes herausgedrückt wurden. Über den verursachten Sachschaden gab die Polizei noch nichts bekannt. Einsatzkräften der Polizei und des Rettungsdienstes waren dort auch im Einsatz.
 

Nach über vier Stünden konnte die Straßensperre aufgehoben werden

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist die Brandursache ungeklärt. Brandermittler der Polizei werden die Ursache des Brandes in den folgenden Tagen ermitteln. Zu diesem Zweck wurde der Brandort von der Polizei beschlagnahmt. Die Cloppenburger Straße musste für die Löscharbeiten bis 3.30 Uhr voll gesperrt werden. Größere Verkehrsbeeinträchtigungen zog das nicht nach sich.
 
Bild: Von einem Brand und einer Explosion wurde ein Einfamilienhaus in Ahlhorn letzte Nacht in Mitleidenschaft gezogen. Bildquelle: NonstopNews



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare