Winterbeleuchtung wird Mitte November aufgehängt – Motive bleiben unverändert

11. 10. 2018 um 09:43:45 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Das Wetter zeigt sich derzeit weiterhin von seiner spätsommerlichen Seite. Dennoch sind bereits Lebkuchen und Schoko-Weihnachtssternen in den Supermarktregalen zu finden. Wer sich fragt, wann die Stadt in die Vorweihnachtszeit mit einsteigt und die Winterbeleuchtung aufhängt: Wir haben nachgefragt.
 
Zuständig für die Winterbeleuchtung ist die Stadtwerkegruppe Delmenhorst. Deren Sprecherin Britta Fengler teilt auf Nachfrage mit: “Die Winterbeleuchtung wird ab dem 16. November die Innenstadt in ein winterliches Flair versetzen.” Wie letztes Jahr soll sie bis Mitte Februar hängen bleiben. Einen genauen Demontage-Termin gibt es noch nicht.
 

Hängedauer bis Februar – Verzicht auf Weihnachtsmotive umstritten

Die neue Beleuchtung wurde letztes Jahr angeschafft und erstmals eingeschaltet. Entsprechend bleiben die Motive auch in diesem Jahr unverändert. Dank neuer LED-Lichter soll die neuen Lichter etwa die Hälfte an Stromverbrauch gegenüber der vorherigen, veralteten Beleuchtung einsparen.
 
Weil sie auch nach Weihnachten bis in den Februar hinein montiert bleibt, trägt die Beleuchtung den Namen Winterbeleuchtung, auf Weihnachtssymbole wurde deshalb ebenfalls bewusst verzichtet. Das hatte im vergangenen Jahr in den sozialen Medien für heftige Diskussionen gesorgt. Viele Kommentatoren beschwerten sich über diese Entscheidung. Auch im Stadtrat fand die Beleuchtung nicht nur Freunde. Demgegenüber standen Befürworter, die das moderne Aussehen und das durch die Lichter verbreitete Flair verteidigten.

 

Foto: Auch dieses Jahr wird die Winterbeleuchtung wieder die Innenstadt erhellen. Das Bild zeigt die Lichterketten und -kugeln nach ihrer Einweihung letztes Jahr am 23. November.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare