Wildunfall in Harpstedt – Fahrer schwer verletzt

18. 10. 2018 um 08:05:10 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Schwere Verletzungen zog sich am gestrigen Mittwoch, 17. Oktober, ein 28-Jähriger in Harpstedt bei einem Unfall zu. Der ereignete sich gegen 18.15 Uhr.
 
Der Mann fuhr mit seinem Wagen auf der Delmenhorster Landstraße Richtung Harpstedt. Vor ihm querte ein Reh die Straße. Der Fahrer versuchte, auszuweichen, konnte einen Zusammenprall aber nicht verhindern. Anschließend geriet das Auto links von der Fahrbahn ab und überschlug sich.
 

Zeugen retten Opfer

Zeugen, die den Unfall beobachteten, befreiten das Opfer aus seinem Wagen und versorgten es bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Ein Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug übernahmen dann. Der Mann blieb bei Bewusstsein und kam in ein Krankenhaus. An der Unfallstelle kümmerten sich 21 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr aus Harpstedt um die Bergungsarbeiten.
 
Am Auto entstand ein Totalschaden von etwa 8.000 Euro. Zum Zustand des Tiers gab es keine Angaben.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare