Weiterhin Ausfälle im Zugverkehr – Vor allem Bremen und Umland betroffen

09. 10. 2017 um 08:24:02 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Autohaus Müller Schmidt + Koch GmbH Delmenhorst
Werbung

Trotz intensiver Aufräumarbeiten seitens der Deutschen Bahn sind auch heute, 9. Oktober, noch zahlreiche Zugstrecken in Norddeutschland gesperrt. Schuld sind die Schäden, die Sturmtief “Xavier” letzten Donnerstag anrichtete.
 
Weiterhin gesperrt sind bei der Deutschen Bahn die Strecken von Osnabrück bis Hamburg und Leer über Oldenburg nach Bremen. Diese sollen am 10. beziehungsweise 11. Oktober wieder freigegeben werden. Bis dahin ist auf Letzterer ab heute ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Bahnreisenden nach Dortmund wird der Umweg über Hannover empfohlen.
 

Verspätungen von Berlin nach Hamburg

Auf der Strecke von Hamburg nach Berlin läuft der Verkehr wieder mit Einschränkungen. So müssen die Züge auf der Gegenrichtung über Stendal und Uelzen umgeleitet werden. Dadurch verlängert sich die Fahrt um 60 Minuten. Zwischen Hannover, Braunschweig und Magdeburg fahren die Züge wieder auf der normalen Strecke. Einzelne Verspätungen oder Ausfälle sind aber weiterhin möglich.
 

Nordwestbahn ebenfalls mit Ausfällen

Auch bei der Nordwestbahn bestehen weiterhin Zugausfälle. So ist die Strecke der RB 58 (Bremen nach Osnabrück) weiterhin gesperrt. Dasselbe gilt für die RE 19 zwischen Oldenburg und Bremen, die RS 3 zwischen Bremer Hauptbahnhof und Bad Zwischenahn und die RS 4 mit Ausnahme des Abschnittes Rodenkirchen nach Hude. Sie sollen voraussichtlich ab Morgen wieder freigegeben werden, im Fall der RS 3 zwischen Oldenburg und Bad Zwischenahn ab 15. Oktober.
 
Auf den anderen Strecken der RS bestehen weiterhin einzelne Beeinträchtigungen. So sind bei der RS 1 die Teile Bremen-Farge bis Vegesack und Vegesack bis Burg weiter gesperrt. Der Abschnitt Burg nach Verden wird wieder befahren. Auf der RS 2 ist der Abschnitt zwischen Bremen und Twistringen weiter gesperrt. Vermutlich heute wird die Strecke freigegeben. Ein Busnotverkehr wurde an allen betroffenen Strecken eingerichtet.
 
Symbolbild: Weiterhin kommt es zu Zugausfällen bei der Nordwestbahn und der Deutschen Bahn. Einige gesperrte Strecken sind mittlerweile aber wieder freigegeben.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare