Wagen in Hatten ausgebrannt – Fahrer bleibt unverletzt

12. 11. 2018 um 15:09:21 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Unerwartet endete heute (12. November) eine Autofahrt in Hatten mit dem Brand eines Wagens. Ausgebrochen war das Feuer gegen 11 Uhr auf der Munderloher Straße.
 
Ein 67 Jahre alter Autofahrer war mit dem Auto und einem Anhänger unterwegs, als der Bordcomputer ihm mitteilte, er solle sofort eine Werkstatt aufsuchen. Wenig später bemerkte der Fahrer Rauch, der aus dem Motorraum emporstieg. Er konnte noch am Fahrbahnrand halten und den Anhänger lösen. Er blieb unverletzt.
 

Feuerwehr mit 13 Einsatzkräften vor Ort

Die Freiwillige Feuerwehr aus Kirchhatten rückte mit 13 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen an. Trotzdem konnte sie das Ausbrennen des Autos nicht verhindern. Da der Wagen neuwertig war, entstand ein Schaden von 40.000 Euro. Nachdem der Brand schließlich gelöst war, musste die Fahrbahn noch gereinigt werden. Dafür sperrten die Einsatzkräfte einen Fahrstreifen. Um 13.30 Uhr endete die Sperrung.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare