Wäscheparfums gesundheitsschädlich? Beitrag mit Lafu-Experten heute im Fernsehen

17. 12. 2018 um 13:44:21 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wäscheparfums versprechen Verbrauchern, ihre Kleidung mit einem angenehmen Duft zu versehen. Gehen die Inhaltsstoffe gleichzeitig zu Lasten der Gesundheit? Eine Antwort gibt es heute Abend in der ZDF-Sendung “WISO” durch die Delmenhorster Chemie- und Umweltexperten vom Labor Lafu.
 
Insgesamt fünf verschiedene Wäscheparfums wurden für die Studie untersucht. Um Gesundheitsbelastungen zu ermitteln, spielen dabei besonders die Inhaltsstoffe und Analyseergebnisse eine wichtige Rolle.
 

17 Stoffe gefährden Gesundheit

Insgesamt 22 Stoffe sind in den Parfums deklariert. Davon sind 17 nach Auskunft des Lafu allergen oder reizend, während fünf weitere in Tierversuchen krebserregende und das Erbgut verändernde Wirkungen zeigten. Ein Inhaltsstoff kann demnach sogar Leberschäden bei Personen hervorrufen. Isothiazolinone, die ebenfalls die Gesundheit gefährden, fanden sich in vier Düften. Nur einer der Hersteller weist sie bei seinem Produkt aus.
 
Neben den Augen und der Haut könnten viele Inhaltsstoffe auch die Atemwege reizen, heißt es weiter vom Lafu. Dies könne Allergien und Asthma hervorrufen. Auch der gleichzeitige Einsatz mit Waschmitteln und Weichspülern beeinträchtige die Gesundheit. Zumal viele Inhaltsstoffe zusammen giftiger wirken als allein.
 
Wäscheparfum-Test mit dem Lafu in WISO
Wo: Sendung WISO, ZDF, Fernsehen/Internet (Livestream)
Datum: 17. Dezember 2018
Zeit: Sendebeginn um 19.25 Uhr

 
Foto: Lafu-Geschäftsführer Gary Zörner geht heute in der Sendung WISO der Frage auf den Grund, ob Wäscheparfums gesundheitsschädlich sind.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare